BVB News

Umfrage: Spielerberater rechnen mit Sancho-Wechsel bereits im Winter

Jadon Sancho
Foto: Michael Regan/Getty Images

Wenn die englische Nationalmannschaft am heutigen Sonntag um 18 Uhr im Rahmen der Nations League auf Belgien trifft, wird auch Jadon Sancho wieder dem Aufgebot der Three Lions angehören. Der Jungstar von Borussia Dortmund kehrt wie Tammy Abraham und Ben Chilwell nach einem Verstoß gegen die Corona-Bestimmungen und anschließender Suspendierung für den Test gegen Wales (3:0) zurück ins Team von Trainer Gareth Southgate und könnte bei der Neuauflage des kleinen Finales der WM 2018 auch direkt zur Startelf zählen.

Sancho erhielte damit auch die Möglichkeit, sich auf großer Bühne zu präsentieren und sich für andere Vereine noch attraktiver als ohnehin schon zu machen. Das freilich hat der 20-Jährige nach seinen starken Auftritten im BVB-Trikot eigentlich gar nicht mehr nötig. Vielmehr wird in der Branche schon jetzt vielfach erwartet, dass Sanchos Abschied aus Dortmund nur noch eine Frage der Zeit, vielleicht sogar nur noch von Monaten ist.

BVB am längeren Hebel

So wurden 18 Spielerberater in einer Umfrage des Portals “The Athletic” danach gefragt, welcher Top-Transfer im Januar abgewickelt werden könnte. Mit 27 Prozent antworteten die meisten der Befragten mit einem Wechsel Sanchos, wobei man sich aber längst nicht sicher ist, dass dessen Weg auch zum seit längerem vergeblich werbenden Manchester United führen wird. “Ich erwarte erneut viele Spekulationen um Sancho. Nach allem, was man aus dem Berater-Umfeld hört, will er bald den großen Wechsel. Ich glaube nur nicht, dass Manchester United ihn bekommen wird”, wird so ein namentlich nicht genannter Spielerberater zitiert.

Klar ist freilich auch, dass der BVB angesichts eines bis 2023 laufenden Vertrages am deutlich längeren Hebel sitzt. Und dass die Dortmunder Verantwortlichen in der Winterpause ohne die ganz große Not einen Leistungsträger abgeben, ist kaum zu erwarten.