BVB News

Manuel Akanji zurück im Mannschaftstraining

Manuel Akanji
Foto: imago images

An der 1:3-Niederlage bei Lazio Rom, insbesondere an der Art und Weise, wird Borussia Dortmund wohl auch in den nächsten Tagen noch zu knabbern haben. Gleichzeitig gilt es aber, den Blick nach vorne zu richten auf das Revierderby am Samstagabend gegen den FC Schalke 04, in dem mit einem überzeugenden Auftritt Wiedergutmachung geleistet werden soll.



Aller Voraussicht nach stellt sich die Personalsituation beim BVB dann im Defensivbereich deutlich komfortabler dar. Während der in Rom gesperrte Emre Can auf jeden Fall wieder zur Verfügung steht, sind auch die Chancen auf das Mitwirken von Manuel Akanji intakt. Der Schweizer, der vor knapp zwei Wochen bei der Nationalmannschaft positiv auf Corona getestet wurde und sich anschließend in Quarantäne befand, kehrte nach einem negativen Corona-Test am heutigen Mittwoch auf den Trainingsplatz zurück.

Untersuchungen stehen noch aus

Abgesehen vom Abschlussspiel übte Akanji mit seinen Kollegen und soll am morgigen Donnerstag komplett einsteigen, wenn noch ausstehende Untersuchungen keinen negativen Befund ergeben. Gecheckt werden soll dabei insbesondere, ob die Corona-Viren trotz eines insgesamt symptomfreien Verlaufs möglicherweise Schäden an der Lange verursacht haben.

Geht es nach Akanji, steht seinem Einsatz gegen Schalke indes nichts mehr im Weg. “Ich kann es nicht erwarten, am Samstag das Derby zu spielen”, zitieren die “Ruhr Nachrichten” den Innenverteidiger, der mit Mats Hummels und Can als erste Besetzung der Dreierkette gilt und mit dafür sorgen soll bzw. will, dass nach den drei Gegentreffern von Rom hinten wieder mehr Stabilität an den Tag gelegt wird.