BVB News

Schreibt Moukoko auch CL-Geschichte? Favre: “Wir warten ab”

Youssoufa Moukoko
Foto: Clemens Bilan - Pool/Getty Images

Gegen Hertha BSC am vergangenen Wochenende hat Youssoufa Moukoko sein Bundesliga-Debüt für den BVB gefeiert und damit Geschichte geschrieben. Das 16-jährige Top-Talent könnte auch morgen Abend in der CL gegen Brügge zum Einsatz kommen.

Mit seiner Einwechslung in der 85. Minute beim 5:2-Erfolg gegen Hertha BSC wurde Youssoufa Moukoko am Samstagabend zum jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten. Morgen Abend könnte der Stürmer einen weiteren Rekord brechen, diesmal jedoch in der UEFA Champions League. Sollte Moukoko auch gegen Brügge zum Einsatz kommen, wäre er damit auch der jüngsten Debütanten in der Königsklasse.

Favre zeigt sich zurückhaltend

Der BVB hat den Stürmer über die sog. B-Liste für die Champions League gemeldet. Damit wäre das Top-Talent rein formell für die Begegnung gegen den belgischen Meister spielberechtigt.

Lucien Favre zeigte sich am Montag diesbezüglich jedoch noch zurückhaltend: “Wir warten das Training ab. Wir haben vorne viele Möglichkeiten”.

Die jüngsten CL-Debütanten: Die Top 5 in der Übersicht

  1. Céléstine Babayaro (16 Jahre und 87 Tage)
  2. Rayan Cherki (16 Jahre und 102 Tage)
  3. Alen Halilović (16 Jahre und 128 Tage)
  4. Youri Tielemans (16 Jahre und 148 Tage)
  5. Charis Mavrias (16 Jahre und 242 Tage)