BVB News

TV-Einnahmen: Das kassieren die Bundesliga-Klubs 2020/21

Hans-Joachim Watzke
Foto: getty images

Der 7. Dezember 2020 wird für die 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga ein wichtiger Tag. Dann möchte die DFL den Verteilungsschlüssel des neuen Fernsehvertrags präsentieren, der ab der Spielzeit 2021/22 gültig sein wird. In der laufenden Saison kassiert der BVB nach den Bayern am meisten. 

Der neue Fernsehvertrag wird ab der Saison 2021/22 gültig sein und bis Sommer 2024 laufen. Die DFL möchte den Verteilungsschlüssel in einer virtuellen Mitgliederversammlung den 36 Klubs ihrer beiden Ligen vorstellen.

Die DFL wird in den kommenden vier Jahren 1,1 Milliarden Euro aus der nationalen und 200 Millionen Euro aus der internationalen Vermarktung aufteilen. Das berichtet der “kicker”. Wie erwartet sind die Erlöse der DFL gesunken, nachdem die Corona-Pandemie ausgebrochen war. Aus dem aktuellen Vertrag werden in der laufenden Spielzeit insgesamt 1,448 Milliarden Euro aus der nationalen und der internationalen Vermarktung an die 36 Klubs verteilt.

Der FC Bayern München kassiert, wenig überraschend, das Meiste. Der Rekordmeister streicht aus der Vermarktung der DFL in der aktuellen Saison 105,4 Millionen Euro ein und ist damit der einzige Klub mit einer dreistelligen Millioneneinnahme. Borussia Dortmund landet mit 94,95 Millionen Euro auf Rang zwei. Dritter ist Bayer 04 Leverkusen mit 88,07 Millionen Euro. Der Bundesligist mit den geringsten Erlösen aus der Vermarktung ist Arminia Bielefeld (34,31 Millionen Euro).

Doch wie entsteht ein entsprechender Verteilungsschlüssel? Nach Angaben der DFL werden die nationalen Erlöse nach einem Vier-Säulen-Prinzip errechnet. Zwei verschiedene Fünfjahreswertungen, eine Zwanzigjahreswertung und die Einsatzzeiten lokal ausgebildeter Jugendspieler werden dabei berücksichtigt. Das Gesamtverhältnis zwischen Bundesliga und 2. Bundesliga liegt bei 80 zu 20. Von den internationalen Einnahmen geht ein Solidaritätsbeitrag in Höhe von acht Millionen Euro an die Zweitligaklubs. Den Rest erhalten die Erstligisten.

BVB Zweiter – das Ranking der TV-Einnahmen 2020/21

Embed from Getty Images

1. FC Bayern München (105,40 Millionen Euro)
2. Borussia Dortmund (94,95)
3. Bayer 04 Leverkusen (88,07)
4. RB Leipzig (81,69)
5. Borussia Mönchengladbach (77,60)
6. Eintracht Frankfurt (75,69)
7. FC Schalke 04 (75,25)
8. TSG 1899 Hoffenheim (71,98)
9. VfL Wolfsburg (69,02)
10. Hertha BSC (66,51)
11. SC Freiburg (57,76)
12. SV Werder Bremen (55,92)
13. 1. FSV Mainz 05 (54,76)
14. FC Augsburg (49,73)
15. 1. FC Köln (47,04)
16. VfB Stuttgart (45,71)
17. 1. FC Union Berlin (37,07)
18. DSC Arminia Bielefeld (34,31)