BVB News

Bilic schwärmt von Terzic: “Er wird das nächste große Ding im europäischen Trainergeschäft”

Edin Terzic und Slaven Bilic
Foto: Ian Walton/Getty Images

Edin Terzic feiert heute Abend gegen Werder Bremen sein Debüt als BVB-Cheftrainer. Der Nachfolger von Lucien Favre wird bis zum Ende der Saison als Interimstrainer in Dortmund auf der Trainerbank sitzen. Wie es danach weitergeht ist vollkommen offen. Laut seinem ehemaligen Weggefährten Slaven Bilic ist der 38-jährige das “nächste große Ding” im Trainergeschäft.



Knapp zehn Jahre lang sammelte Edin Terzic Erfahrung als Co-Trainer bei unterschiedlichen Klubs, unter anderem auch im europäischen Ausland. Von 2013 bis 2015 war er Assistenz-Trainer von Ex-Bundesliga-Profi Slaven Bilic bei Besiktas Istanbul. Im Anschluss arbeiteten die beiden in gleicher Konstellation bei West Ham United zusammen.

2018 kehrte Terzic zurück zum BVB und agierte als Co-Trainer von Lucien Favre und erhält nun die Chance sich erstmals als Cheftrainer zu beweisen. Laut Bilic hat Terzic das Potenzial sich dauerhaft in Dortmund durchzusetzen.

“Ich wusste, dass es so kommen wird”

Im Gespräch mit “Sky” zeigte sich Bilic alles andere als überrascht davon, dass Terzic die Nachfolge von Favre antritt: “Ich wusste, dass es so kommen wird, für mich war das keine große Überraschung. Ich wusste, wenn sie den Coach entlassen würden, dass Terzic eine Chance bekommt”.

Der 52-jährige trainiert derzeit den englischen Zweitligisten West Bromwich Albion und glaubt fest daran, dass Terzic sich einen großen Namen in Europa machen wird als Trainer: “Ich schätze seine Fähigkeiten sehr, ich weiß, wozu er in der Lage ist. Ich bin mir sehr sicher, er wird das nächste große Ding im europäischen Trainergeschäft”.

Auch die Verantwortlichen in Dortmund schätzen Terzic sehr, wie Michael Zorc zuletzt betonte. “Edin ist ein ausgewiesener Fachmann, ein Typ und legt die nötige Emotionalität an den Tag, die es bei Borussia Dortmund immer braucht”.