BVB News

Doppelspitze Haaland/Moukoko? – Edin Terzic schließt nichts aus

Youssoufa Moukoko und Erling Haaland
Foto: Clemens Bilan - Pool/Getty Images

Nach der in diesem Jahr sehr kurzen Pause über Weihnachten nimmt am heutigen Dienstag auch Borussia Dortmund den Trainingsbetrieb wieder auf. Mit dabei sind dann auch Erling Haaland und Youssoufa Moukoko, die vergangene Woche den 2:0-Erfolg in der 2. Runde des DFB-Pokals bei Eintracht Braunschweig noch von zu Hause aus verfolgen mussten.



Doch nun sind Haaland nach einem am 1. Dezember erlittenen Muskelfaserriss und Moukoko, der in Braunschweig wegen leichter Knieprobleme geschont wurde, wieder fit und damit auch Optionen für das Heimspiel am Sonntag gegen den VfL Wolfsburg. Grundsätzlich wird dann erwartet, dass Haaland seinen Stammplatz im Sturmzentrum einnimmt und von drei offensiven Mittelfeld- bzw. Flügelspielern unterstützt wird, während Moukoko als Joker auf der Bank Platz nehmen dürfte.

Steffen Tigges als Mittelstürmer Nummer drei

Trainer Terzic schloss nun aber gegenüber dem “kicker” auch nicht aus, dass die beiden Angreifer hin und wieder gemeinsam als Doppelspitze fungieren werden. “Wir werden versuchen, unsere Waffen bestmöglich einzusetzen. Wenn die beste Lösung in einer Situation lauten sollte, beide zu bringen, dann Feuer frei”, hält sich der BVB-Coach diesbezüglich alle Möglichkeiten offen, freilich auch wohlwissend, dass im Falle einer Doppelspitze von der Bank aus nicht mehr mit einem gelernten Stürmer nachgelegt werden könnte.

Die Verpflichtung eines zusätzlichen Stürmers ist für den Winter aber unverändert nicht angedacht. Vielmehr könnte wie in Braunschweig mit Steffen Tigges der Torjäger der zweiten Mannschaft künftig häufiger als Alternative für die Mittelstürmer-Position gefragt sein, sollten Haaland oder Moukoko wieder einmal passen müssen – oder gemeinsam stürmen.