BVB News

Vertragsende Sommer 2021: Wer bleibt, wer geht?

Marcel Schmelzer
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Der Jahreswechsel steht an. Bei Borussia Dortmund dürfte sich im Winter-Transferfenster wenig bis gar nichts tun. Umso spannender ist es, bereits Richtung Sommer zu blicken. Werden Jadon Sancho (20) und Erling Haaland (20) bleiben? Sucht Julian Brandt (24) eine neue Herausforderung? Und was passiert mit den Spielern, bei denen die Verträge auslaufen?



Jadon Sanchos Wechsel zu Manchester United schien im Sommer zwischenzeitlich nur noch Formsache zu sein. Doch dann verkündete der BVB überraschend seine Vertragsverlängerung. Freilich erscheint es wahrscheinlich, dass der Engländer nun im Sommer 2021 wechseln wird. Zuletzt war sein Marktwert nach schwachen Leistungen aber im Sinkflug.

Erling Haaland dürfte weiterhin heiß begehrt sein. Immer wieder gibt es Gerüchte, Real Madrid möchte den Stürmer unbedingt verpflichten. Dass es Haaland eines Tages zu einem Klub dieser Größenordnung zieht, ist kein Geheimnis. Doch vermutlich dürfen sich die BVB-Fans noch ein weiteres Jahr am Norweger erfreuen. 2022 könnte er schließlich eine Klausel nutzen, um zu wechseln.

Julian Brandt scheint bereits seit Sommer mit einem Wechsel zu liebäugeln. Sowohl unter Lucien Favre (63) als auch unter Edin Terzic (38) war der deutsche Nationalspieler nicht mehr gesetzt. Allerdings ließen seine Leistungen auch arg zu wünschen übrig. Medienberichten zufolge soll Arsenal London am Blondschopf interessiert sein.

Außerdem laufen vier Verträge von BVB-Spielern im Sommer 2021 aus. Lukasz Piszczek (35), der vor der Saison noch einmal um ein Jahr verlängerte, wird seine BVB-Karriere mit großer Wahrscheinlichkeit beenden. Aktuell ist der Pole weiterhin ein wichtiger Backup und kam in der laufenden Spielzeit dreimal von Beginn an zum Einsatz. Schluss mit Fußball soll für den 35-Jährigen aber nicht sein. Er habe “Pläne zu Hause in Polen”, so Piszczek. “Da ist meine Akademie, um die ich mich kümmern muss, und ein bisschen Fußball will ich ja auch noch spielen, bei meinem Heimatverein LKS Goczalkowice.”

Endet Passlacks Achterbahnfahrt im Abschied?

Embed from Getty Images

Für Marwin Hitz (33) dürfte sich am Status der Nummer zwei hinter Landsmann Roman Bürki (30) nichts ändern. Dennoch bekommt der ehemalige Augsburger immer wieder Einsätze (z.B. zuletzt im Pokal in Braunschweig). Sollte er mit seiner Rolle zufrieden sein, dürfte er beim BVB einen weiteren Einjahresvertrag unterschreiben.

Marcel Schmelzer (32) ist bei Borussia Dortmund komplett aus dem Fokus geraten. Das BVB-Urgestein, das seit 2005 im Klub unter Vertrag steht, kam aufgrund von Knieproblemen in dieser Saison noch nicht zum Einsatz. Auch in der Vorsaison reichte es nur zu 59 Einsatzminuten. Es scheint beinahe ausgeschlossen, dass der ehemalige Nationalspieler in Dortmund sportlich nochmal Fuß fassen wird. Möglich erscheint ein Karriereende mit Weiterbeschäftigung beim Verein.

Das Kapital Borussia Dortmund könnte sich für Felix Passlack im Sommer 2021 endgültig schließen. Nach mehreren Leihstationen kam das ehemalige Supertalent im letzten Sommer wieder zurück und spielte sich überraschend ins Team. Passlack spielte ordentlich, konnte aber das Trainerteam auch nicht von den Hockern reißen. “Ich denke, wenn ich weiter meine Leistung bringe, wird es irgendwann Gespräche mit dem BVB geben, in welche Richtung auch immer die dann laufen”, sagte Passlack Ende November. An den ersten sechs Bundesliga-Spieltagen kam Passlack fünf Mal zum Einsatz. In den folgenden sieben Partien wurde er nur noch ein Mal eingesetzt. Derzeit stehen die Zeichen eher auf Abschied.