BVB News

Nachschlag für Dembele: 100. Einsatz für Barcelona bringt weitere 5 Mio. Euro

Ousmane Dembele
Foto: imago images

Angesichts des eigenen 2:2-Unentschiedens gegen die TSG 1899 Hoffenheim und damit zwei weiteren, im Kampf um die Champions-League-Qualifikation verlorenen Punkten ist der gestrige Samstag aus Sicht von Borussia Dortmund unter sportlichen Gesichtspunkten sicherlich nicht nach Wunsch verlaufen. Am Abend allerdings gab es dann zumindest für die schwarz-gelbe Finanzabteilung noch eine positive Nachricht.

Die Einwechslung von Ousmane Dembele in der 81. Minute war letztlich zwar nur ein Randaspekt beim 5:1-Sieg des FC Barcelona gegen Deportivo Alaves, für den BVB aber doch überaus wertvoll. Denn für den französischen Nationalspieler war es der 100. Pflichtspieleinsatz im Trikot der Katalanen, womit dreieinhalb Jahre nach dem Wechsel Dembeles ein weiterer Nachschlag in Höhe von fünf Millionen Euro fällig wird.

140 Millionen Euro sind bereits geflossen

Als Dembele im Sommer 2017 nach nur einem Jahr in Dortmund seinen Wechsel nach Barcelona erzwang, vereinbarte der BVB mit Barca neben einer schon stattlichen Basisablöse in Höhe von 105 Millionen Euro verschiedene Bonuszahlungen in Höhe von weiteren, maximal 43 Millionen Euro. So flossen schon jeweils für das 25., 50. und 75. Pflichtspiel Dembeles jeweils fünf Millionen Euro, zudem Boni für Titel.

Insgesamt rund 140 Millionen Euro hat der BVB für den 23-Jährigen, der 2016 für 15 Millionen Euro von Stade Rennes gekommen war, damit schon kassiert und darf sich aus heutiger Sicht nicht nur deshalb zu diesem Transfer beglückwünschen, sondern auch, weil Dembele in Barcelona – auch verletzungsbedingt – nur selten die hohen Erwartungen erfüllen und letztlich die beim BVB gezeigten Leistungen noch nicht bestätigen konnte.