BVB News

Nach euphorischem Fan-Empfang: BVB mit Entschuldigung

Hans-Joachim Watzke
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Nach dem rauschhaften Derbysieg gegen den FC Schalke 04 wurde das Team von Borussia Dortmund überschwänglich von den eigenen Fans empfangen. Dafür entschuldigte sich der BVB nun am heutigen Sonntag.



Mit 4:0 fertigte Borussia Dortmund den FC Schalke 04 am Samstagabend im Revierderby ab. Wie bereits im Hinspiel (ebenfalls 4:0) hatten die “Knappen” gegen den ewigen Rivalen nicht den Hauch einer Chance. Beim BVB war die Erleichterung groß, nachdem zuletzt nur ein Sieg in den letzten fünf Ligaspielen gelang.

Auch die Fans waren mit dem Auftritt der Mannschaft mehr als zufrieden. Dass sich zahlreiche Anhänger versammelten, um das Team zu empfangen, sorgte nun für Ärger. Rund 150 bis 200 Fans “haben die Mannschaft außerhalb des Trainingsgeländes gefeiert, teilweise ohne Masken und ohne Abstand zu halten”, so der BVB in einer offiziellen Mitteilung. “Spieler haben mit den Fans – ohne den Bus zu verlassen – gefeiert, und im Überschwang haben einige zudem gefilmt.”

BVB reumütig: “Wir können uns nur entschuldigen”

Embed from Getty Images

Borussia Dortmund weiter: “Bei aller verständlichen Freude über den Derbysieg ist es gestern Abend während der Rückfahrt der Mannschaft zum Trainingsgelände in der Öffentlichkeit zu Verstößen gegen die Corona-Regeln gekommen, die nicht zu tolerieren sind.” Die Feierlichkeiten in Zeiten wieder steigender Coronazahlen könnten auch noch ein Nachspiel von offizieller Seite haben. Der DFL habe Kontakt zum Klub gesucht und “kurzfristig um eine Stellungnahme gebeten”.

“Wir können uns nur entschuldigen und versprechen, mit der Polizei und allen Beteiligten sehr zeitnah darüber zu sprechen, wie solche Szenen in der Öffentlichkeit zukünftig komplett auszuschließen sind”, so die Dortmunder in der Mitteilung.

Mit dem 4:0 gegen den FC Schalke 04 wahrte der BVB seine Chance auf einen erneuten Einzug in die UEFA Champions League. Nach dem 3:2 unter der Woche im Achtelfinal-Hinspiel der “Königsklasse” beim FC Sevilla bestätigte das Team von Trainer Edin Terzic (38) nun den deutlichen Aufwärtstrend. Erling Haaland (20) traf doppelt. Besonders stark agierte auch Jadon Sancho (20), der ein Tor schoss und eines auflegte. Nur Bayerns Robert Lewandowski (32) sammelte im Jahr 2021 bislang mehr Torbeteiligungen. Auch Raphael Guerreiro (27) konnte sich in die Torschützenliste eintragen.