BVB News

Bericht: Bürki wurde beim BVB dauerhaft degradiert

Roman Bürki
Foto: Martin Rose/Getty Images

Die T-Frage wird bei Borussia Dortmund derzeit heiß diskutiert. Roman Bürki hat seinen Stammplatz unter Edin Terzic verloren. Aktuellen Medienberichten zufolge wurde der 30-jährige dauerhaft zur Nummer zwei hinter Marwin Hitz degradiert.



“Dazu werde ich mich weder jetzt noch in Zukunft äußern”, mit diesen Worten reagierte Edin Terzic gestern Abend nach dem Pokalspiel gegen Borussia M’Gladbach auf die Frage ob Marwin Hitz bis zum Ende der Saison die neue Nummer eins im Tor des BVB ist. Aktuellen Medienberichten zufolge hat der 38-jährige sich dazu entschieden Roman Bürki dauerhaft zu degradieren.

BVB-Verantwortliche tragen die Entscheidung von Terzic mit

Wie die “WAZ” berichtet, ist Hitz für die restliche Saison der neue Stammtorhüter der Schwarz-Gelben. Demnach haben Terzic und Torwarttrainer Matthias Kleinsteiber ihre Entscheidung bereits getroffen. Zudem soll der BVB-Coach die Rückendeckung von Sportdirektor Michael Zorc und Lizenzspielerchef Sebastian Kehl diesbezüglich erhalten haben.

Zuletzt machten Gerüchte die Runde, dass der BVB sich intensiv nach einem neuen Torhüter im Sommer bemüht. Nach Informationen von “Sky” stehen die Zeichen zwischen Bürki und Dortmund auf Abschied. Auch wenn dieser erst vergangenen Sommer einen Vertrag vorzeitig verlängert hat, ist der Schweizer nicht gewillt dauerhaft die Nummer zwei zu sein.

Weitere BVB News und Storys gibt es auf bvbwld.de