BVB News

Champions League Ade? BVB unterliegt Eintracht Frankfurt mit 1:2

Mats Hummels
Foto: imago images

Borussia Dortmund droht mehr denn je eine Saison ohne Champions League. Anstatt im direkten Duell mit Eintracht Frankfurt bis auf einen Punkt an die viertplatzierten Hessen heranzurücken, verlor der BVB am Samstagnachmittag im heimischen Signal-Iduna-Park und liegt nun bereits sieben Zähler hinter der SGE. Zugleich schloss Bayer Leverkusen als Tabellensechster mit einem 2:1-Sieg nach Punkten zur Borussia auf, die damit aktuell sogar um das Erreichen der Europa League bangen muss.

Mit Marco Reus und Raphael Guerreiro meldeten sich zwar zwei zuletzt verletzt fehlende und schmerzlich vermisste Leistungsträger in der Startelf zurück, doch begann die Partie aus Dortmunder Sicht alles andere als gut. Bereits in der elften Minute bugsierte Nico Schulz eine abgefälschte Flanke von Filip Kostic unglücklich zur Frankfurter Führung ins eigene Netz.

Andre Silva trifft den BVB ins Mark

In der Folge tat sich der BVB schwer, kam aber in Person von Erling Haaland zu zwei guten Chancen und hatte fünf Minuten vor der Pause Glück, als sich Manuel Gräfe nach Ansicht der Videobilder gegen einen. Handelfmeter für Frankfurt entschieden. Als Mats Hummels unmittelbar vor der Halbzeit nach einer Ecke den Ausgleich besorgte, schien sich die Partie zu Gunsten der Borussia zu drehen.

Im zweiten Durchgang lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe, das letztlich durch einen späten Treffer entschieden wurde. Mit seinem 22. Saisontreffer köpfte Andre Silva die Eintracht in der 87. Minute zum 2:1-Sieg und ganz nahe ans Tor zur Champions League – wohingegen man in Dortmund die Planungen für ein Jahr ohne Einnahmen aus der Königsklasse intensivieren muss.