BVB News

Felix Passlack: Zuletzt kaum gefragt und nun doch gebunden

Felix Passlack
Foto: imago images

Felix Passlack (22) wird Borussia Dortmund erhalten bleiben. Der Vertrag mit dem Eigengewächs wurde nun um zwei Jahre verlängert. Zuletzt war der Allrounder unter Trainer Edin Terzic (38) allerdings kaum gefragt.



Im Jahr 2015 wurde Felix Passlack im Bereich U17 mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold als bester Nachwuchsspieler des DFB ausgezeichnet. Bereits am 2. März 2016 kam Passlack unter Trainer Thomas Tuchel (47) bei einem 2:0-Sieg gegen Darmstadt 98 erstmals in der Dortmunder Bundesliga-Mannschaft zum Einsatz. Damals war der gebürtige Bottroper erst 17 Jahre jung.

Doch Passlacks Entwicklung stagnierte in der Folge. 2017 wurde er zur TSG 1899 Hoffenheim, 2018 zu Norwich City nach England und 2019 zu Fortuna Sittard in die Niederlande verliehen. Im vergangenen Sommer kam Passlack zum BVB zurück und spielte sich überraschend in den Kader. Ex-Trainer Lucien Favre setzte den 22-Jährigen mehrfach ein. Beim 4:0 gegen den SC Freiburg erzielte er seinen ersten Bundesligatreffer.

Unter Coach Edin Terzic spielt Passlack nun kaum mehr eine Rolle. Nachdem er an den ersten neun Bundesliga-Spieltagen noch sechs Mal auflaufen durfte, kam er in der Folge (seit dem 28. November 2020) in der Liga nicht mehr zum Einsatz. Unter Terzic spielte Passlack nur ein Mal: Beim 3:2 nach Verlängerung im Pokal gegen den SC Paderborn. Zuletzt lief Passlack auch für die 2. Mannschaft der Borussia in der Regionalliga auf.

Moreys Pech könnte Passlacks Glück werden

Embed from Getty Images

Dennoch ergibt sich für die kommende Saison vermutlich wieder eine Chance für Felix Passlack, denn Rechtsverteidiger Mateu Morey verletzte sich im Pokal gegen Kiel schwer und wird lange ausfallen. Klub-Urgestein Lukasz Piszczek (35) wird in die polnische Heimat wechseln.

Nun wurde der Vertrag von Außenbahnspieler Felix Passlack um zwei Jahre verlängert, wie der BVB mitteilte. Der Kontrakt läuft nun bis Juni 2023. “Wir sind seit einiger Zeit in Gesprächen und freuen uns, dass wir sie jetzt zum Abschluss gebracht haben”, erklärte Sportdirektor Michael Zorc (58). “Felix ist ein Kind der Region und dem BVB eng verbunden.” Passlack kam mit 14 Jahren von Rot-Weiß Oberhausen zur Jugendabteilung der Dortmunder.

Für die 1. Mannschaft der Borussia lief Passlack bislang 34 Mal auf (zwei Tore, eine Vorlage). Bei seinen Leihstationen Hoffenheim (drei Einsätze) und Norwich (vier Einsätze) kam das einstige Supertalent gar nicht zurecht. In Sittard (28 Spiele, drei Tore, vier Vorlagen) spielte er regelmäßig.