BVB News

BVB statt FCB: Can stand auch bei Hansi Flick auf der Liste

Emre Can
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Von 2009 bis 2013 stand Emre Can (27) im Dienste des FC Bayern München. Beim deutschen Rekordmeister machte der gebürtige Frankfurter seine ersten Gehversuche als Profi. Nun wurde bekannt, dass Can wohl auch vom Ex-Verein aus München umworben war, bevor er aber doch zum BVB wechselte.



Seit knapp einem Jahr steht Emre Can bei Borussia Dortmund unter Vertrag. Der deutsche Nationalspieler war bei Juventus Turin nicht mehr gefragt und wollte zurück in die deutsche Bundesliga. Wie er jetzt gegenüber “Sport1” verraten hat, war er allerdings auch beim FC Bayern München ein Thema. “Ich kann bestätigen, dass wir Kontakt hatten”, so der 27-Jährige.

Der damalige Bayern-Trainer Hansi Flick (56) wollte Can offenbar bereits im Winter 2019/20 von Juventus Turin verpflichten. Der Mittelfeldmann blieb zunächst in Italien und wechselte ein halbes Jahr später nach Dortmund.

Dennoch dürften Flick und Can bald zusammenarbeiten, denn der Erfolgscoach wird nach der EM 2021 neuer Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft und Nachfolger von Joachim Löw (61). “Er ist ein guter Trainer. Ich freue mich auf ihn”, so Can bei “Sport1”.

Can hat die Turiner Karrieredelle verkraftet

Embed from Getty Images

Emre Can spielte als junger Mann sieben Mal für die 1. Mannschaft des FC Bayern München und schoss ein Tor. Über Bayer 04 Leverkusen (39 Pflichtspiele, 4 Tore, 5 Vorlagen) ging es zum FC Liverpool nach England, wo Can auch mit Trainer Jürgen Klopp (53) zusammenarbeitete. Für die “Scouser” kam Can in 167 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte 14 Tore und legte zwölf Treffer auf.

Zwischen 2018 und 2020 schnürte Can für den italienischen Spitzenklub Juventus Turin die Fußballschuhe. Dort wurde der Mittelfeldmann allerdings nie richtig glücklich. In zwei Jahren kam er auf 45 Pflichtspiele, vier Tore und einen Assist.

In einem Jahr Dortmund sammelte Can 55 Pflichtspieleinsätze. Er schoss vier Tore und legte sechs Mal auf. Vor allem nach der schweren Verletzung von Mittelfeldlenker Axel Witsel (32) wurde Can am Borsigplatz immens wichtig.

Aufgrund seiner guten Saisonleistungen steht Can auch im Aufgebot der deutschen Nationalelf bei der EM 2021. Can kam in 34 Länderspielen zum Einsatz, schoss ein Tor und legte zwei Treffer auf. Beim jüngsten Testspielsieg gegen Lettland (7:1) wurde der Dortmunder eine halbe Stunde vor Schluss für Ilkay Gündogan (30, Manchester City) eingewechselt.