Transfers

Gerüchte um Napolis Eljif Elmas – BVB am nordmazedonischen Top-Talent interessiert?

Signal Iduna Park
Foto: Heinz Buese/Pool via Getty Images

Dass Jadon Sancho am gestrigen Sonntag zum EM-Auftakt gegen Kroatien (1:0) im Kader der englischen Nationalmannschaft fehlte, ändert nichts daran, dass Manchester United den 21 Jahre alten Offensivmann unbedingt verpflichten möchte. Englischen Medienberichten zufolge nähern sich Borussia Dortmund und Man United in den Ablöseverhandlungen immer weiter an, sodass der Transfer tatsächlich zeitnah über die Bühne gehen könnte.



Mit dem hohen zweistelligen Millionenbetrag, den Sancho einbringen soll, wird der BVB nicht nur coronabedingte Einbußen kompensieren, sondern sicherlich auch selbst auf dem Markt tätig werden. Während “Bild” den schon länger gehandelten Donyell Malen (PSV Eindhoven) als Top-Kandidaten auf die Sancho Nachfolge nennt, bringt der “kicker” je nach taktischer Ausrichtung auch interne Lösungen mit Giovanni Reyna, Thorgan Hazard oder Julian Brandt ins Gespräch.

Auch Leeds und Benfica interessiert

Alle drei sind andere Spielertypen als Sancho und insbesondere Brandt ist eigentlich in zentraler Rolle besser aufgehoben. Dort könnte der nicht für die EM 2021 nominierte Mittelfeldmann aber bald andere Konkurrenz erhalten. Denn laut dem Portal “The Athletic” zeigt der BVB Interesse an Eljif Elmas vom SSC Neapel, der aktuell mit Nordmazedonien bei der EM im Einsatz ist und am gestrigen Sonntag zum Auftakt mit 1:3 gegen Österreich verlor.

Elmas, der vergangene Saison 33 Partien in der Serie A bestritt, mit zwei Toren und einer Vorlage aber eine steigerungsfähige Quote aufwies, soll darüber hinaus auch bei Leeds United und bei Benfica Lissabon ein Thema sein. Ob Neapel den 21-Jährigen, der noch einen Vertrag bis 2025 und viel Potential besitzt, abgeben würde, ist allerdings eher fraglich.