Transfers

Bericht: BVB mit guten Chancen im Rennen um Kacper Kozlowski

Kacper Kozlowski
Foto: imago images

Innerhalb von wenigen Tagen haben die beiden jüngsten Spieler in der Geschichte der Europameisterschaft ihre Visitenkarte auf der größten kontinentalen Bühne abgegeben. Nicht ausgeschlossen, dass beide schon in der kommenden Saison gemeinsam für Borussia Dortmund auflaufen werden.



Eine Woche, nachdem Jude Bellingham mit seiner Einwechslung beim englischen Auftaktsieg bei der EURO 2021 gegen Kroatien mit 17 Jahren und 349 Tagen zum jüngsten Spieler bei einer EM-Endrunde avanciert war, musste der Mittelfeldmann des BVB diesen Rekord schon wieder abgeben. Am Sonntag kam Kacper Kozlowski in der 55. Minute der Partie zwischen Polen und Spanien aufs Feld und unterbot Bellinghams frischen Rekord mit 17 Jahren und 246 Tagen deutlich.

Auch ManUnited mischt mit

Nun berichtet die “Gazzetta dello Sport”, dass sich Dortmund im Rennen um das polnische Top-Talent in der Pole Position befinden soll. Seit der erfolgreichen Ära von Robert Lewandowski, Jakub Blaszczykowski und Lukasz Piszczek, von denen sich letzterer gerade erst aus Dortmund verabschiedet hat, genießt der BVB in Polen den Ruf als hervorragende Anlaufstelle für polnische Top-Spieler oder Akteure, die auf dem Weg dorthin sind.

Allerdings ist der BVB bei weitem nicht der einzige Klub, der Kozlowski auf dem Zettel hat. Insbesondere Manchester United soll seine Bemühungen derzeit deutlich intensivieren, um das Mittelfeldjuwel von Pogon Stettin auf die Insel zu lotsen. Weil Kozlowski beim polnischen Erstligisten aber noch einen Vertrag bis 2023 besitzt, müssen Interessenten sicherlich tief in die Tasche greifen, um den Zuschlag zu erhalten.