BVB News

EURO: Sancho vor Deutschland-Knaller als bescheidener Ratgeber

Jadon Sancho
Foto: Michael Regan/Getty Images

Ein großer Faktor ist Dortmunds Jadon Sancho (21) bei der EURO 2020 noch nicht. Der Engländer würde natürlich zu gerne im Achtelfinal-Kracher am Dienstag gegen Deutschland (18.00 Uhr) im Londoner Wembley-Stadion auflaufen. Für ein paar Tipps ist der Youngster zumindest schon mal gut.



Jadon Sancho wurde bei der EM 2021 erst einmal kurz vor dem Ende eingewechselt. Teilweise stand der Dortmunder nicht einmal im 23er-Aufgebot der “Three Lions”. Dennoch sei der eine Einsatz “natürlich besonders” gewesen, so Sancho gegenüber “Sky Sports” betont bescheiden.

Beim 1:0 gegen Tschechien in der Gruppenphase, als Sancho ins Spiel kam, konnte er allerdings nicht mehr viel bewirken. “Ich werde das nie vergessen”, so der 21-Jährige über seinen ersten Einsatz für England bei einem großen Turnier. Er schob allerdings auch nach: “Hoffentlich bekomme ich noch weitere Minuten und Gelegenheiten, um allen zu zeigen, was ich kann.”

Einige TV-Experten in England fordern bereits, dass Sancho im Achtelfinale gegen Deutschland von Beginn an spielen solle. Trainer Gareth Southgate (50) wird aber wohl erneut auf den Flügelflitzer verzichten. “Ich kenne natürlich viele der deutschen Spieler”, so Sancho. “Es ist definitiv interessant, sie ihm Nationaltrikot zu sehen. Wenn ich spielen sollte, weiß ich hoffentlich, was sie können oder nicht so gut können.”

Sancho schwärmt von Bellingham: “Er verdient sich das hier”

Embed from Getty Images

Einen weiteren Dortmunder Kollegen hat Jadon Sancho auch im englischen Team: Jude Bellingham, der mit gerade erst 17 Jahren bereits zwei Mal eingewechselt wurde. “Das Kind ist erwachsen”, so Sancho über den defensiven Mittelfeldspieler. “Er verdient sich das hier, weil er jeden Tag in Dortmund sehr hart gearbeitet hat. Besonders das erste Training, da konntest du schon sehen, dass der Junge bereit war, es allen zu zeigen. Ich freue mich sehr für ihn und seine Familie”, gab Sancho zu Protokoll.

Sancho steht weiterhin unmittelbar vor einem Transfer zu Manchester United, der im Sommer über die Bühne gehen soll. Die kolportierte Ablösesumme dürfte bei knapp unter 100 Millionen Euro liegen. 2017 war Sancho aus der Jugend von Manchester City an den Borsigplatz gewechselt. Für den BVB kam der Engländer seither in 137 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte 50 Tore und legte 64 Treffer auf. Für die “Three Lions” absolvierte er bis dato 20 Länderspiele (3 Tore, 5 Assists).

Jude Bellingham wechselte vor einem Jahr aus Birmingham nach Dortmund und stand in seiner Premierensaison bereits in 46 Pflichtspielen (4 Tore, 4 Assists) auf dem Feld. Laut “transfermarkt.de” liegt der Marktwert des 17-Jährigen bereits bei 55 Millionen Euro. Damit ist der Mittelfeldspieler der wertvollste Spieler des 2003er-Jahrgangs weltweit.