Transfers

Bericht: Julian Brandt mit Lazio Rom schon einig

Julian Brandt
Foto: imago images

Während der Wechsel von Jadon Sancho zu Manchester United dem Vernehmen nach immer näher rückt, stehen im Kader von Borussia Dortmund noch mehrere Kandidaten, die für einen Wechsel in diesem Sommer in Frage kommen. Dazu zählen neben Thomas Delaney, für den nach guten Auftritte bei der EM 2021 Angebote anderer Klubs nicht unwahrscheinlich sind, unter anderem auch die von Bundestrainer Joachim Löw nicht für den EM-Kader berücksichtigten Nationalspieler Nico Schulz und Julian Brandt.



Anders als nach Schulz, bei dem wohl auch eine im Raum stehende Ablöseforderung in Höhe von 20 Millionen Euro abschreckende Wirkung auf potentielle Interessenten hat, haben nach Brandt dem Vernehmen nach einige Vereine die Fühler ausgestreckt. Zwar sind die Spekulationen um ein Werben des FC Arsenal zuletzt weniger geworden, doch dafür scheint Lazio Rom Ernst zu machen.

Vertrag über vier Jahre?

Wie die “Corriere dello Sport” berichtet, soll sich Brandt mit Lazio inzwischen sogar schon auf einen Vertrag über vier Jahre mit einem Gehalt von 3,5 Millionen Euro pro Jahr geeinigt haben. Der 25-Jährige, der vor zwei Jahren für 25 Millionen Euro von Bayer Leverkusen nach Dortmund gekommen ist, die Erwartungen aber nur selten voll erfüllen konnte, gilt als Wunschspieler des neuen Lazio-Trainers Maurizio Sarri, für den die Italiener wohl auch tiefer in die Tasche greifen würden.

25 bis 30 Millionen Euro sollen die BVB-Verantwortlichen fordern. Erste Gespräche mit Lazio sollen den Berichten aus Italien zufolge schon stattgefunden haben.