BVB News

Bitter: Emre Can fällt lange aus

Emre Can
Foto: imago images

Eigentlich sollte Emre Can (27) am vergangenen Freitag gegen die TSG 1899 Hoffenheim wieder auf dem Platz stehen können. Doch der Defensiv-Allrounder verletzte sich im Training und wird nun länger fehlen.



Im Training vor dem Bundesligaspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Freitag, das der BVB mit 3:2 gewinnen konnte, verletzte sich Emre Can am Oberschenkel und wird nun mehrere Wochen zusehen müssen. Dies gab die Borussia am Spieltag selbst bekannt.

Can war bereits mit Wadenproblemen aus seinem EM-Urlaub gekommen und bei der 1:2-Niederlage beim SC Freiburg als Joker zum Einsatz gekommen. Nun galt der 27-Jährige als Kandidat für die Startelf. Die bittere Diagnose aus der medizinischen Abteilung: Muskelfaserriss im Oberschenkel.

Wie lange Can genau fehlen wird, ist noch unklar. Vor dem Hoffenheim-Spiel sprach Trainer Marco Rose (44) noch “von ein paar Tagen”. Wie es nun aussieht, wird der deutsche Nationalspieler länger fehlen. Der BVB hofft auf ein Comeback am 15. September 2021 in der Champions-League-Partie bei Besiktas Istanbul.

Zorc gibt Hoffnung: “Lasst euch überraschen, was wir noch machen werden”

Embed from Getty Images

Nach wie vor hat Borussia Dortmund große personelle Probleme – vor allem in der Defensive. Abwehrchef Mats Hummels (32), der ebenfalls in Freiburg eingewechselt wurde, musste nun ebenfalls wieder passen bzw. pausieren.

“Lasst euch überraschen, was wir noch machen werden”, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc (59) am Freitag bei “DAZN”. Das Transferfenster ist allerdings nur noch bis zum 31. August 2021 geöffnet. Im Gespräch ist derzeit noch Rechtsverteidiger Diogo Dalot (22) von Manchester United.

Emre Can spielt seit Januar 2020 in Dortmund. Seither kam der Defensiv-Spezialist auf 56 Pflichtspiele für die Schwarzgelben, in denen ihm vier Treffer und sechs Assists gelangen. Für die deutsche Nationalelf lief er bislang 37 Mal auf (1 Tor, 2 Vorlagen).