BVB News

Poker um Diogo Dalot läuft noch – Auch Callum Hudson Odoi im Visier

Michael Zorc
Foto: imago images

Trotz des Sieges gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Freitagabend dürfte man bei Borussia Dortmund nicht ganz unglücklich über die erste Länderspielpause der neuen Saison sein. Zwar reisen viele BVB-Profis zu ihren Nationalmannschaften, doch bieten die spielfreien zwei Wochen vor Beginn einer intensiveren Phase mit den ersten Spielen in der Champions League auch die Möglichkeit, den einen oder anderen derzeit nicht einsatzfähigen Akteur heranzuführen.



Das gilt insbesondere für Mats Hummels, der gegen Hoffenheim wegen seiner wiederaufgetretenen Knieprobleme abermals passen musste. Aber auch für Emre Can, der im Abschlusstraining eine Muskelverletzung im Oberschenkel erlitt und mehrere Wochen fehlt. Im Defensivbereich ist die Personalauswahl damit weiterhin alles andere als groß und die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass der BVB bis Transferschluss am Dienstag noch tätig wird.

Callum Hudson Odoi bei Chelsea mit großer Konkurrenz

Durchgesickert sind bereits die Dortmunder Bemühungen um den als Rechts- und Linksverteidiger einsetzbaren Diogo Dalot von Manchester United. Mit dem 22-Jährigen, der inklusive Kaufoption für ein Jahr ausgeliehen werden soll, ist sich der BVB dem Vernehmen nach bereits einigt. Dazu, ob Man United Dalot freigibt, gibt es aktuell allerdings unterschiedliche Meldungen. Denkbar, dass der Poker noch andauert und eine Entscheidung erst am Dienstag fällt.

Neben einem Außenverteidiger bemüht sich der BVB nach Informationen von “Sky” offenbar auch noch um offensive Verstärkung. Konkret hat die Borussia einen zusätzlichen Flügelstürmer auf dem Zettel und laut “Sky” mit Callum Hudson Odoi vom FC Chelsea auch schon einen Kandidaten im Blick. Der 20-Jährige, der in der Vergangenheit schon mehrfach vom FC Bayern München umworben worden ist, spielt bei den Blues bei Offensivkonkurrenten wie Kai Havertz, Mason Mount, Hakim Ziyech, Christian Pulisic und Timo Werner nur eine Nebenrolle, könnte deshalb grünes Licht für eine Leihe erhalten. Eine Kontaktaufnahme zwischen beiden Klubs soll zeitnah erfolgen.