Transfers

Bericht: BVB nimmt Spanien-Talent Yarek Gasiorowski vom FC Valencia ins Visier

Michael Zorc
Foto: imago images

Mit Soumaïla Coulibaly und Abdoulaye Kamara, die beide ablösefrei aus dem Nachwuchs von Paris St. Germain verpflichtet werden konnten, hat sich Borussia Dortmund in der vergangene Woche zu Ende gegangenen Sommertransferperiode zwei internationale Top-Talente sichern können, denen wie anderen Akteuren im Kader von Trainer Marco Rose eine große Zukunft zugetraut wird.



Jude Bellingham, Giovanni Reyna, Youssoufa Moukoko oder auch Ansgar Knauff sind allesamt dem Teenager-Alter noch nicht entwachsen, sorgen rund um den BVB aber für reichlich Phantasie. Sehr wahrscheinlich, dass die Dortmunder Verantwortlichen den internationalen Talentemarkt auch weiterhin fest im Blick haben und in den nächsten Transferperioden weitere junge Spieler mit großem Potential unter Vertrag nehmen werden.

Vertrag in Valencia läuft bis 2023

Ein möglicher Kandidat scheint dabei schon in Spanien ausgemacht. Laut einem Bericht von “Super Deporte” haben die BVB-Scouts ein Auge auf Yarek Gasiorowski vom FC Valencia geworfen. Der spanische U17-Nationalspieler mit polnischen Wurzeln wäre mit seinen gerade einmal 16 Jahren zwar klar eine Investition in die Zukunft, würde als polyvalenter Spieler, der sowoh innen als auch links verteidigen kann, aber perfekt zum modernen Fußball passen.

Trotz seines jungen Alters ist Gasiorowski bereits 1,90 Meter groß und besitzt damit Gardemaß für einen Defensivspieler, verfügt darüber hinaus aber auch über ein gutes Aufbauspiel und hat damit nicht zufällig in Dortmund Interesse geweckt. Gasiorowski wird die Saison 2021/22 aber nach jetzigem Stand auf jeden Fall noch in Valencia spielen. Im Sommer 2022 scheint dann trotz eines bis 2023 laufenden Vertrages vieles möglich.