Bundesliga

BVB siegt 3:1 in Wolfsburg – Erling Haaland trifft beim Comeback

Erling Haaland
Foto: IMAGO

Zumindest für wenige Stunden hat Borussia Dortmund die Tabellenspitze der Bundesliga übernommen. Bevor der FC Bayern München am Abend Arminia Bielefeld empfängt, zog der BVB mit einem 3:1-Sieg beim VfL Wolfsburg vorbei und kann nun unabhängig vom heutigen Ergebnis des Rekordmeisters im direkten Aufeinandertreffen nächste Woche Tabellenführer werden.



Die Partie allerdings begann für den BVB alles andere als gut. Nur zwei Minuten waren in der Volkswagen-Arena gespielt, als die erste von mehreren Dortmunder Serien gegen den VfL Wolfsburg riss. Wout Weghorst brachte die Wölfe früh in Führung und erzielte nach neun (!) Duellen mit dem BVB ohne eigenen Treffer erstmals seit September 2016 wieder ein Tor.

Donyell Malen erneut erfolgreich

Die Borussia fing sich aber rasch, übernahm mehr und mehr das Kommando und belohnte sich in der 35. Minute mit dem Ausgleichstreffer durch einen von Marco Reus herausgeholten und von Emre Can verwandelten Elfmeter. Damit aber wollte sich der BVB keineswegs begnügen und spielte weiter nach vorne. Nach der Pause war es dann in der 56. Minute der immer besser in Form kommende Donyell Malen, der aus 18 Metern die 2:1-Führung für die Gäste markierte.

18 Minuten vor dem Ende war für Malen dann Feierabend und Trainer Marco Rose schickte Erling Haaland aufs Feld, der nicht lange brauchte, um sich mit einem dicken Ausrufezeichen aus seiner Verletzungspause zurückzumelden. In der 81. Minute war Haaland nach einer Hereingabe von Julian Brandt zur Stelle und ließ mit dem sehenswerten Treffer zum 1:3-Endstand auch die letzten Wolfsburger Hoffnungen auf einen Punkt zerplatzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments