BVB News

Partie gegen Glasgow wird 1000. Heimspiel im Westfalenstadion

Signal Iduna Park
Foto: Heinz Buese/Pool via Getty Images

Am Donnerstag tritt der BVB in der Europa League gegen die Rangers aus Glasgow an. Diese Partie wird das 1000. Pflicht-Heimspiel der Borussen im Westfalenstadion seit dessen Eröffnung kurz vor der WM 1974 sein. Zufälligerweise absolvierte man sein erstes Europapokal-Heimspiel im damals noch neuen Stadion 1982 gegen denselben Gegner. Hier viele weitere Zahlen zum anstehenden Jubiläum.



In insgesamt 13 verschiedenen Wettbewerben fanden hier Pflichtspiele des BVB statt. Den weitaus größten Anteil machen natürlich die Partien in der Bundesliga aus, in der es bislang 780 Heimspiele im früheren Westfalenstadion und heutigen Signal-Iduna-Park gab. Den zweitgrößten, deutlich kleineren Teil machen schon die Heimspiele in der Champions League aus, von denen es 68 gab. Es folgen DFB-Pokal mit 51 Heimspielen und UEFA-Pokal bzw. Europa League mit 42, wobei mit dem 1000. Heimspiel hier das 43. hinzukommen wird. Die weiteren Wettbewerbe umfassen Supercup-, UI-Cup- oder EC-Qualifikationsspiele sowie tatsächlich noch 2 Spiele in der damals zweitklassigen Regionalliga West sowie 2 Relegationsspiele, von denen vor allem das 3:1 über Fortuna Köln äußerst denkwürdig war.

In den bisher ausgetragenen 999 Heimspielen fielen 3.219 Tore, davon 2.173 für Borussia Dortmund. Das erste Tor erzielte Burghard Segler bei einem 1:1 gegen Schwarz-Weiß Essen. Das letzte Jubiläumstor, das 3.000. erzielte dann schon Raphael Guerreiro.

Embed from Getty Images

Zahlreiche Triumphe im Westfalenstadion gefeiert

Der höchste Heimsieg aus diesen 999 Spielen steht mit 14:1 zu Buche, als man im DFB-Pokal noch in Hin- und Rückspiel auch gegen Amateure antrat, in diesem Fall gegen jene vom BSV Schwenningen.
Die meisten Tore in diesem Stadion erzielte die unlängst verstorbene BVB-Legende Manni Burgsmüller mit 104 Toren für Schwarz-Gelb, das häufigste Ergebnis war mit einem 1:1 nicht einmal ein Heimsieg. 107x gab es dieses Ergebnis, nur 93x ein 2:1 und 91x ein 2:0.

Die meisten Spiele absolvierte jemand, der auch am Donnerstag im Westfalenstadion zugegen sein wird. Michael Zorc kommt auf 274 Pflichtspiele in diesem Stadion, gefolgt von Roman Weidenfeller mit 213. In lediglich 114 von diesen 999 Heimspielen brachte Borussia Dortmund keinen eigenen Treffer zustande. Etwas, so hofft man, was sich am Donnerstag nicht wiederholen wird. Häufigster Gegner in diesem Stadion war, nicht zuletzt wegen der vielen Supercupspiele hier, der FC Bayern München mit 54 Auftritten vor Werder Bremen mit deren 47 und dem VfB Stuttgart mit 45.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments