BVB NewsTransfers

Bericht: Real und Barça nehmen BVB-Star Raphael Guerreiro ins Visier

Raphael Guerreiro
Foto: Getty Images

Bleibt er oder geht er? Raphael Guerreiros Vertrag bei Borussia Dortmund läuft noch bis 2023. Doch möchte der BVB seinen 28 Jahre alten Linksverteidiger nicht ablösefrei verlieren, müsste er ihn bereits in diesem Jahr verkaufen. Wenig verwunderlich, dass Europas Top-Klubs aufmerksam auf den portugiesischen Nationalspieler geworden sind.



In der Gerüchteküche brodelt es. Nach Informationen von „Diaro Gol“ sollen sich Real Madrid und der FC Barcelona Gedanken über Guerreiro machen. Der 28-Jährige spielt auf einer Position, auf der Profis auf Top-Niveau gefragt sind. Bei Real tummelt sich auf der linken Abwehrseite seit mehr als 15 Jahren der Brasilianer Marcelo. Doch der Vertrag des 33-Jährigen läuft im Sommer 2022 aus und soll nicht verlängert werden. Die Alternativen Miguel Gutiérrez (20) und Ferland Mendy (26) besitzen (noch) nicht die Klasse, um den „Königlichen“ weiterzuhelfen.

So setzt Real-Coach Carlo Ancelotti (62) Innenverteidiger Nacho aushilfsweise auf der linken Seite ein. Der 32-Jährige erledigt seine Aufgabe zufriedenstellend, ist aber aufgrund seines Alters keine Option für die Zukunft. Zudem ist er gemeinsam mit David Alaba (29) für die zentrale Defensive vorgesehen. Guerreiro würde dem spanischen Rekordmeister in einer verzwickten Lage weiterhelfen. Dem Bericht zufolge sollen „alle Scheinwerfer auf Deutschland gerichtet“ sein, „genauer gesagt auf Dortmund“.

Barça oder Real? Oder doch der BVB?

Konkurrenz droht den Hauptstädtern durch den FC Barcelona. Auch die Katalanen beschäftigen sich intensiv mit der Suche nach einem Nachfolger für Jordi Alba. Der 32-Jährige ist zwar eine Institution bei Barça, aber auch vor ihm macht das Alter nicht Halt. Allerdings plagen den Klub immer noch große finanzielle Schwierigkeiten. Ob sie eine hohe Ablösesumme stemmen könnten, ist ungewiss.

Trotz aller Spekulationen ist es aber sehr gut möglich, dass der Portugiese dem BVB über 2023 hinaus erhalten bleibt. Schließlich bekundete Guerreiro vor kurzem gegenüber „Sport Bild“, dass er sich in einem Verein wohlfühlen müsse – „und das ist beim BVB absolut der Fall“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments