BVB NewsTransfers

Hoffenheims David Raum äußert sich zu Gerüchten über einen Wechsel zum BVB

David Raum
Foto: Getty Images

Er gilt als einer der Aufsteiger der abgelaufenen Saison. David Raum von der TSG Hoffenheim überzeugte sogar Bundestrainer Hansi Flick (57). Seit seinem Debüt in der DFB-Auswahl Ende August 2021 stehen mittlerweile fünf A-Länderspiele in der Bilanz des 24-Jährigen. Wenig verwunderlich, dass solch ein Spieler das Interesse anderer Vereine weckt.



Besonders begehrt ist der U21-Europameister nicht nur aufgrund seiner Fähigkeiten, sondern genauso wegen seiner Position. Bei der TSG Hoffenheim agiert Raum als linker Außenbahnspieler – sowohl defensiv als auch offensiv. Solche Spielertypen lassen sich nicht einfach finden. Zudem ist der 24-Jährige schnell und besitzt einen starken linken Fuß. Welcher Top-Verein möchte einen solchen Profi nicht gerne in seinen Reihen wissen?

Gerüchte besagen, dass auch der BVB ein Auge auf den gebürtigen Nürnberger geworfen habe. Zumal die Schwarz-Gelben in dieser Transferperiode auf deutsche Spieler setzen. David Raum passt somit hervorragend in das Dortmunder Beuteschema. Doch was denkt der Profi selbst über einen Wechsel zur Borussia?

„Stand jetzt“ in Hoffenheim

Am Rande der DFB-Trainingslagers im spanischen Marbella äußerte sich Raum über seine Zukunft: „Natürlich macht man sich Gedanken. Ich bin auch ehrlich, ich hätte natürlich gerne international gespielt mit Hoffenheim. Das hat leider nicht geklappt. Das ist weiterhin ein Traum bei mir.“ Da die Kraichgauer die Qualifikation für einen Europapokal verpasst haben, ließe sich dieser Traum nur bei einem anderen Klub verwirklichen. Zu diesen zählt auch der BVB.

Bei der TSG besitzt Raum noch einen Vertrag bis 2026. Bei einem geschätzten Marktwert von 17 Millionen Euro müsste ein interessierter Verein tief in die Vereinskasse greifen. Allerdings dürfte der hochbegabte Linksverteidiger sein Geld wert sein. Bevor die Borussia einen Transfer des 24-Jährigen realisiert, müsste sie zumindest einen ihrer linken Schienenspieler verkaufen. Sowohl Nico Schulz (29) als auch Raphael Guerreiro (28) würden die Westfalen bei einem entsprechenden Angebot keine Steine in den Weg legen.

Doch für welchen Klub wird Raum in der kommenden Spielzeit auflaufen? Er selbst sagt dazu, dass er „natürlich nächste Saison bei Hoffenheim“ spielen werde. „Stand jetzt.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments