BVB News

BVB bezwingt Hertha BSC mit 2:1 und ist deutscher A-Jugendmeister

Jamie Bynoe-Gittens
Foto: IMAGO

Großer Erfolg für die U19 von Borussia Dortmund. In einem rasanten Finale um die deutsche A-Jugendmeisterschaft setzte sich der Nachwuchs der Schwarz-Gelben gegen Hertha BSC mit 2:1 (1:1) durch. Torschützen für die Westfalen waren Jamie Bynoe-Gittens (37. Minute) und Bradley Fink (49.). Luca Wollschläger hatte die Berliner in der 12. Minute in Führung geschossen.



Vor 2600 Zuschauern entwickelte sich im Berliner Stadion auf dem Wurfplatz von Beginn an eine temporeiche Partie. Die Anfangsphase gehörte den Hertha-Youngstern, die nach 12 Minuten verdient in  Führung gingen. Tom Rothe ließ sich auf der rechten Seite von Julian Eitschberger düpieren, der ungehindert nach innen flankte. Dort stand Wollschläger und verwandelte eiskalt zum 1:0.

Große Aufregung nach einer halben Stunde. Nach einem heftigen Rempler von Eitschberger ging Fink im Berliner Strafraum zu Boden. Alle warteten auf den Elfmeterpfiff. Doch Schiedsrichter Justin Hasmann wollte kein Foul gesehen haben und ließ weiterspielen. Großes Glück für die Hertha.

Nach dem nicht gegebenen Strafstoß ging ein Ruck durch die Dortmunder Mannschaft. Plötzlich kippte das Spiel und die Schwarz-Gelben dominierten die Partie. Fast schon folgerichtig fiel in der 37. Minute der 1:1-Ausgleich durch Jamie Bynoe-Gittens, der eine tolle Vorarbeit von Tom Rothe einnetzte. Mit diesem Spielstand gingen beide Mannschaften in die Kabine.

BVB legt gleich richtig los

Die Spieler waren gerade vier Minuten auf dem Platz, da demonstrierte Fink seine Fähigkeiten. Im Berliner Strafraum setzte er sich gegen Eitschberger durch und erzielte die 2:1-Führung für den Titelverteidiger. Die Hauptstädter reagierten geschockt auf den Rückstand und erlaubten sich zahlreiche Fehler. Insgesamt verlor die Partie nun etwas an Klasse. Beide Teams zeigten nach einer langen und strapaziösen Saison leichte Ermüdungserscheinungen.

Die Berliner kamen kaum noch von das von Silas Ostrzinski souverän gehütete Tor des BVB. Auch die Dortmunder Junioren ließen einige Konterchancen liegen. So scheiterte Rothe nach 82 Minuten mit einem Kopfball aus kurzer Entfernung.

Hertha kam in der Nachspielzeit von fünf Minuten noch einmal gefährlich auf. Doch es blieb beim 2:1 für die Borussia, die sich damit zum neunten Mal den Titel des deutschen A-Jugendmeisters sicherte. Nach der 1:3-Niederlage im DFB-Pokal der Junioren gegen den VfB Stuttgart gelang der Elf von Trainer Mike Tullberg ein überzeugender Saisonabschluss.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments