BVB U23

Dortmunds U23 verliert Suver durch Gelb-Rot und das Spiel in Dresden

Luca Unbehaun
Foto: imago images

Für die II. Mannschaft von Borussia Dortmund ist kein Ende der sportlichen Krise in Sicht. Beim Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden ging die U23 der Westfalen mit 0:3 baden, verlor zudem Mario Suver durch Gelb-Rot in der 63. Minute. Mit weiterhin nur 4 Punkten bleibt das Team Vorletzter der 3. Liga.



Früh brachte Kevin Ehlers die Hausherren in Führung, als er bereits in der 9. Minute BVB-Schlussmann Luca Unbehaun überwand. Rund 20.000 Zuschauer hatten den Weg ins Rudolf-Harbig-Stadion gemacht, um ab 14 Uhr die Partie des 7. Spieltags der 3. Liga zu verfolgen. Die allermeisten von ihnen werden diese rasche Führung mit viel Freude beobachtet haben.

Nach Spielanteilen verlief die weitere erste Hälfte zwar ausgeglichen. Der BVB konnte aber weiterhin – und das bis zum Ende der Partie – sein größtes Manko in dieser Saison nicht ablegen: die große Schwäche in der Offensive. Bislang standen überhaupt nur drei eigene Treffer zu Buche, in Sachsen wollte kein weiterer hinzukommen.

Embed from Getty Images

Mario Suver musste mit Gelb-Rot vom Feld

Als in der zweiten Halbzeit dann noch beim Stand von 0:1 Mario Suver die Gelb-Rote Karte sah (63.), schwanden die Chancen der Gäste immer mehr. Nur zwei Minuten später fiel das 0:2 aus Dortmunder Sicht per Foulelfmeter. Den klaren Sieg von Dynamo Dresden machte dann Claudio Kammerknecht in der 89. Minute perfekt.

Für den Nachwuchs von Borussia Dortmund bleibt es dunkel in der Tabelle. Mit 4 Punkten liegt man auf dem vorletzten Platz der 3. Liga. Dramatisch bleibt dabei auch das Torverhältnis von inzwischen 3:13 Treffern aus sieben Spielen.

Nächster Gegner der U23 ist am kommenden Samstag, dem 10.9.2022, Aufsteiger VfB Oldenburg, der anders als die Borussia inzwischen schon bei 6 Punkten liegt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments