Transfers

Bericht: FC Liverpool Favorit im Rennen um Jude Bellingham

Jude Bellingham
Foto: Getty Images

Nahezu jeden Tag gibt es neue Wasserstandsmeldungen über einen möglichen Transfer von Jude Bellingham. Nur Vereine mit einem prall gefüllten Geldbeutel können sich den 19 Jahre jungen BVB-Profi leisten. Jetzt scheint der FC Liverpool im Poker um den 21-maligen englischen Nationalspieler, das beste Blatt in Händen zu halten.



Aktuell sorgt Bellingham bei der Fußball-WM in Katar für mächtig Furore. Dank seiner starken Leistungen mit je einem Treffer und einer Vorlage stürmten die Three Lions bis ins Viertelfinale, in dem sie am Samstag (10. Dezember, 20 Uhr MEZ) auf Titelverteidiger Frankreich treffen. Das Match bietet dem Mittelfeldmann erneut eine Bühne, um sich und seine Fähigkeiten der Weltöffentlichkeit zu präsentieren.

Doch das Herz Bellimghams scheint bereits vergeben. So berichtet die „Sport Bild“, dass der FC Liverpool „Transfer-Ziel Nummer eins für den Sommer sei“. Real Madrid und Manchester City seien gegenüber dem Klub des ehemaligen BVB-Trainer Jürgen Klopp (55) eindeutig ins Hintertreffen geraten. Vor allem Bellinghams Vater Mark soll einen Wechsel zu den Reds präferieren. Er habe den Vertretern des spanischen Top-Klubs sogar bereits mitgeteilt, dass Liverpool das bevorzugte Ziel seines Sohnes sei.

ManCity und Real in Lauerstellung

Als größtes Problem gilt jedoch die Ablösesumme. Demnach fordere der BVB bis zu 150 Millionen Euro für seinen Spieler, der in Dortmund noch bis 2025 unter Vertrag steht. Mike Gordon, Direktor von LFC-Eigner „Fenway Sports Group“, soll bereit sein, bis zu 100 Millionen Euro für eine Verpflichtung Bellinghams auszugeben. Noch ist nicht klar, woher die fehlenden 50 Millionen kommen sollen.

Erschwert wird der Deal durch den geplanten Verkauf des FC Liverpool. Die „Fenway Sports Group“ sucht einen Interessenten, der bereit ist, für den Klub von der Anfield Road gut 4,5 Milliarden Euro auszugeben. Der neue Eigner könnte ganz andere Vorstellungen von der Zusammenstellung des Kaders haben.

Dann könnte doch noch die Stunde von Real oder ManCity schlagen. Für Bellingham sind dem Bericht zufolge drei Aspekte ausschlaggebend: ein Stammplatz, das langfristige Vertrauen des Trainers sowie das Gehalt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments