BVB News

Bericht: Klubs aus der Premier League haben es auf Edin Terzić abgesehen

Edin Terzic
Foto: IMAGO

Ottmar Hitzfeld (75) und Jürgen Klopp (56) sind seine Vorgänger. Edin Terzić ist erst der dritte Chef-Coach von Borussia Dortmund, der die Schwarz-Gelben in ein Finale der Champions League geführt hat. Doch es ist erst wenige Monate her, da wackelte sein Trainerstuhl bedenklich. Nach dem Aus im Achtelfinale des DFB-Pokals beim VfB Stuttgart (0:2) sah sich der 41 Jahre alte Fußballlehrer heftiger Kritik ausgesetzt.



Die Spiele vor der Winterpause verliefen nicht allzu erfreulich für den BVB. Neben dem Scheitern im Pokal kam der amtierende Vize-Meister auch in der Liga ins Schlingern. Drei Unentschieden sowie eine Heimschlappe gegen RB Leipzig (2:3) ließen die Borussia auf Platz fünf abrutschen. Die Qualifikation für den Europapokal drohte, in Gefahr zu geraten. Eintracht Frankfurt, die TSG Hoffenheim und der SC Freiburg waren bis auf drei Punkte an die Westfalen herangerückt.

Die Diskussion über die Zukunft von Terzić nahm aufgrund des Formtiefs Fahrt auf. Wie bekannt, blieb der gebürtige Sauerländer aber im Amt. Zum Glück für den BVB! Weder die PSV Eindhoven noch Atlético Madrid und auch nicht die Millionentruppe von Paris Saint-Germain stoppten die Schwarz-Gelben, die am 1. Juni (21 Uhr) gegen Real Madrid um den Titel in der „Königsklasse“ kämpfen.

„Solange Borussia Dortmund möchte…“

Diese Erfolgsgeschichte ist auch in England nicht unbemerkt geblieben. Nach Informationen von Bild am Sonntag haben gleich drei Klubs aus der Premier League ein Auge auf den Dortmunder Chef-Coach geworfen. Neben Tottenham Hotspur und Newcastle United zieht auch sein früherer Arbeitgeber West Ham United eine Verpflichtung von Terzić in Betracht. Bei den „Hammers“ unterstützte er als Co-Trainer von 2015 bis November 2017 Slaven Bilić (55).

Mögliche Anfragen können sie sich aber sparen. Nach dem 1:0-Erfolg im CL-Rückspiel in Paris bekräftigte der 41-Jährige, den BVB nicht verlassen zu wollen. „Solange Borussia Dortmund möchte, dass ich Trainer von Borussia Dortmund bin, werde ich Trainer von Borussia Dortmund sein“, erklärte Terzić kurz und bündig.

Es ist davon auszugehen, dass der neue Geschäftsführer Sport Lars Ricken (47) schon bald in Vertragsgespräche mit seinem Chef-Coach eintreten wird. Terzićs aktuelles Arbeitspapier läuft bis 2025.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments