BVB U23

BVB schnappt sich Frankfurt-Talent Antonio Foti

Antonio Foti
Foto: IMAGO

Ansgar Knauff (22), Nnamdi Collins (20) und Jaden Korzynietz (19) wechselten von Borussia Dortmund zu Eintracht Frankfurt. Nun geht ein junges Talent den anderen Weg. Antonio Foti verlässt die Hessen und schließt sich dem BVB an. Der 20 Jahre junge Mittelfeldspieler soll zunächst in der U23 zum Einsatz kommen.



In der U19-Bundesliga lief der im bulgarischen Varna geborene Zypriote in der Saison 2021/22 insgesamt 19-mal für die SGE auf. Dabei gelangen ihm beeindruckende 17 Treffer und sechs Torvorlagen. Anschließend wechselte er auf Leihbasis für zwei Jahre zu Zweitligist Hannover 96.

Besonders erfolgreich verlief die Zeit bei den Niedersachsen jedoch nicht für Foti. Wettbewerbsübergreifend kam er lediglich auf 19 Einsätze und 264 Minuten Spielzeit. Ein Tor sowie zwei Assists stehen für ihn zu Buche. Zudem lief er in der Regionalliga Nord neunmal für die Reserve der 96er auf (neun Treffer, zwei Vorarbeiten).

RWE und VfB II haben das Nachsehen

Nach Informationen der Bild-Zeitung kehrt der aktuelle U21-Nationalspieler Zyperns nach Ende seiner Leihe nicht zur Eintracht zurück, sondern heuert beim BVB an. Er möchte sich demnach in der zweiten Mannschaft durchsetzen und sich für den Profikader empfehlen. Da Foti in Frankfurt noch bis 2025 unter Vertrag steht, fließt eine Ablöse in unbekannter Höhe an die SGE.

Laut Reviersport war auch Rot-Weiss Essen stark an einer Verpflichtung des 20-Jährigen interessiert. Es soll sogar bereits zu Verhandlungen gekommen sein. Doch letztendlich entschied sich der Youngster gegen ein Engagement an der Hafenstraße. Auch die Zweitvertretung des VfB Stuttgart, die vor wenigen Wochen in Liga drei aufgestiegen ist, ging leer aus. Foti zieht einen Wechsel zum Team von U23-Trainer Jan Zimmermann (44) vor.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments