BVB U23

„Absoluter Wunschspieler“: Zwei Neuzugänge für die U23

Jan Zimmermann
Foto: IMAGO

Am 2. August startet die 3. Liga in ihre neue Saison. Noch liegt der Spielplan nicht vor. Sicher ist aber, dass die U23 von Borussia Dortmund mit zwei neuen Akteuren aufwarten kann. Von Eintracht Frankfurt schließt sich Antonio Foti (20) der Reserve der Schwarz-Gelben an, von Holstein Kiel kommt David Lelle (21). Das gab der Verein am Mittwoch offiziell bekannt. Beide unterschrieben einen Vertrag bis 30. Juni 2026.



„Toni Foti ist mein absoluter Wunschspieler, ich bin total überzeugt von ihm“, schwärmt BVB-II-Coach Jan Zimmermann über den Zyprioten. „Er ist ein sehr kreativer und torgefährlicher Mittelfeldspieler, der ein tolles Dribbling und Abschluss mitbringt. Dazu hat er eine gute Übersicht, um Tore vorzubereiten. Ein großes Lob an Ingo Preuß (Sportlicher Leiter der U23, Anm .d. Red.), dass er es geschafft hat, diesen Transfer zu realisieren“, sagt der 44-Jährige in einer Mitteilung des Pott-Klubs.

Foti wechselte im Januar 2020 von Omonia Nikosia zu den Hessen. In der Saison 2021/22 glänzte er in der U19-Bundesliga Süd/Südwest mit 17 Treffern und sechs Vorlagen in 19 Partien. Die beiden vergangenen Spielzeiten verbrachte die vielseitig einsetzbare Offensivkraft auf Leihbasis bei Zweitligist Hannover 96. Dort konnte er sich aber nicht durchsetzen. Wettbewerbsübergreifend kam er lediglich auf 19 Einsätze mit einem Tor und zwei Assists. Zudem lief er neunmal für die zweite Mannschaft der Niedersachsen in der Regionalliga Nord auf (elf Scorerpunkte). Für Foti fällt eine Ablöse in unbekannter Höhe an.

„Toller Spieler mit einer super Einstellung“

Aufgrund des kurzfristigen Abgangs von Mannschaftskapitän Franz Pfanne (29) zu Hansa Rostock war der BVB gefordert, die Lücke in der Abwehr zu schließen. Für diese Aufgabe haben die Verantwortlichen Lelle von der zweiten Mannschaft von Holstein Kiel auserkoren. Der Innenverteidiger verbrachte die vergangenen eineinhalb Jahre in der Regionalliga Nord (41 Partien, ein Tor, zwei Vorlagen). Bei den Profis der „Störche“ kam er nicht zum Einsatz.  Zuvor absolvierte er die Hinrunde 2022/23 bei der U23 von Schalke 04 (zehn Einsätze). Seine fußballerische Ausbildung erhielt der 1,89-Meter-Mann beim 1. FC Kaiserslautern sowie RB Leipzig.

„Wir hatten ihn tatsächlich schon lange auf dem Zettel und konnten nun kurzfristig reagieren. Er ist ein toller Spieler mit einer super Einstellung, guter Ausbildung und vor allem einem linken Fuß. Es freut mich, dass das jetzt so kurzfristig funktioniert hat“, erläutert Zimmermann die Gründe für die Verpflichtung Lelles.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments