Fix! Borussia Dortmund verpflichtet Julian Brandt

Fix! Borussia Dortmund verpflichtet Julian Brandt
Foto: BVB

Borussia Dortmund hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen! Wie der BVB am Mittwoch bekannt gab, wechselt Julian Brandt von Bayer Leverkusen in den Signal Iduna-Park. Der 23-jährige erhält einen 5-Jahresvertrag bei den Schwarz-Gelben und kostet Medienberichten zu Folge 25 Millionen Euro Ablöse.

Erst vor wenigen Stunden hat Borussia Dortmund die Verpflichtung von Thorgan Hazard offiziell bekannt gegeben und nun ist auch der Transfer von Julian Brandt unter Dach und Fach. Schon gestern hat sich der Wechsel des 23-jährigen angedeutet, Brandt wechselt vom Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen zu den Schwarz-Gelben und hat einen langfristigen 5-Jahresvertrag bis zum Sommer 2024 unterzeichnet. Der Transfer steht noch unter einem kleinem Vorbehalt, da zwischen den beiden Klubs noch letzte Details zu klären sind.

Michael Zorc: Julian Brandt wird unser Spiel mit seiner Kreativität bereichern

Julian Brandt gehört zu den vielversprechendsten Talenten im deutschen Fussball, mit Anfang 20 ist dieser bereits Stammspieler in Leverkusen und Teil der deutschen Nationalmannschaft. BVB-Sportdirektor Michael Zorc freut sich über die Verpflichtung des Offensivspielers: „Obwohl Julian Brandt schon lange in der Bundesliga spielt und sowohl national als auch international über viel Erfahrung verfügt, ist er mit 23 Jahren immer noch ein sehr junger Profi mit Entwicklungspotenzial. Er kann auf mehreren Offensivpositionen eingesetzt werden und wird unser Spiel mit seiner Kreativität bereichern.“

Medienberichten zu Folge hat der BVB von einer Ausstiegsklausel im Vertrag von Brandt profitiert, welches es ihm ermöglicht hat für 25 Millionen Euro Leverkusen zu verlassen. Brandt hat bereits mit 17 sein Debüt in der Bundesliga gefeiert und kommt aktuell auf 165 Partien im deutschen Oberhaus (34 Tore/41 Vorlagen). Zudem hat Brandt auch internationale Erfahrung und lief 15-mal in der UEFA Champions League auf.

Brandt, der auch immer wieder mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht wurde, äußerte sich wie folgt über die Entscheidung nach Dortmund zu wechseln: „Ich bin ein Mensch, der Dinge auch mal aus dem Bauch entscheidet und für den ein gutes Gefühl wichtig ist. Im Fall von Borussia Dortmund habe ich ein sehr gutes Gefühl. Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln, das ist einer der Hauptgründe für meinen Wechsel. Der BVB ist in der vergangenen Saison sehr knapp am Titel vorbeigeschrammt. Es gibt also Luft nach oben. Ich habe viel vor mit den Jungs, ich bin sehr motiviert und optimistisch – was meine persönliche Entwicklung betrifft, aber vor allem auch die der ganzen Mannschaft.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*