BundesligaDFB-Pokal

DFB-Pokal: BVB trifft im Westderby auf Borussia Mönchengladbach

DFB-Pokal: BVB trifft im Westderby auf Borussia Mönchengladbach
Foto: BVB / Twitter

Borussia Dortmund trifft in der 2. Runde des DFB-Pokals auf Borussia Mönchengladbach, dies ergab die gestrige Auslosung in der ARD Sportschau. Die Fohlen sind so etwas wie der Dortmunder-Angstgegner im Pokal.

Das Dortmunder Fussballmuseum war gestern Abend Austragungsort für die Auslosung der 2. Runde im DFB-Pokal. Der Ex-Dortmunder Christoph Metzelder agierte dabei gemeinsam mit U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz als “Glücksfee”. Aus BVB-Sicht brachte dies jedoch wenig, mit Borussia Mönchengladbach haben die Schwarz-Gelben ein echtes Hammerlos gezogen. Immerhin, Lucien Favre und sein Team spielen im heimischen Signal Iduna-Park.

BVB trifft auf (Pokal-)Angstgegner Gladbach

Insgesamt vier Bundesliga-Duelle wird es in der 2. Pokalrunde geben, das spannendste ist sicherlich das Westderby zwischen Dortmund und Mönchengladbach. Es ist nicht das erste Mal , dass diese beiden Teams im Pokal aufeinandertreffen. 1986 und 2003 stand man sich bereits gegenüber und beide Spielen endeten nicht wirklich positiv für die Schwarz-Gelben. Während man vor über 30 Jahren eine herbe 1:6-Klatsche kassierte, verlor man vor rd. 16 Jahren deutlich knapper mit 1:2. Kurios ist dabei die Tatsache, dass beide Partien jeweils in der 2. Runde stattfanden, sowie auch diese Saison. Auch wenn der direkte Vergleich nicht unbedingt für den BVB spricht, einen Hoffnungsschimmer gibt es dennoch, die bisherige beiden Duelle fanden jeweils auswärts statt, diesmal spielen Marco Reus & Co. jedoch zu Hause. Die letzten fünf Heimspiele gegen Gladbach konnte Dortmund alle samt gewinnen, zuletzt verlor man 2014 ein Spiel auf heimischen Rasen gegen die Fohlen.

Die zweite Runde wird am 29. und 30. Oktober ausgetragen, die genauen Ansetzungen wird der DFB in den kommenden Tagen bekannt geben. Das Westderby zwischen dem BVB und den Fohlen ist das Topspiel der kommenden Pokalrunde und dürfte damit höchstwahrscheinlich auch im Free-TV zu sehen sein.

Die 2. Runde im Überblick:

1. FC Kaiserslautern – 1. FC Nürnberg

SC Verl – Holstein Kiel

MSV Duisburg – 1899 Hoffenheim

1. FC Saarbrücken – 1. FC Köln

SV Darmstadt 98 – Karlsruher SC

Bayer 04 Leverkusen – SC Paderborn

SC Freiburg – 1. FC Union Berlin

Fortuna Düsseldorf – Erzgebirge Aue

VfL Bochum – FC Bayern München

Arminia Bielefeld – FC Schalke 04

Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach

Hertha BSC – Dynamo Dresden

VfL Wolfsburg – RB Leipzig

Werder Bremen – 1. FC Heidenheim

Hamburger SV – VfB Stuttgart

FC St. Pauli – Eintracht Frankfurt