BVB News

Watzke über möglichen Sancho-Verkauf im Sommer: “Wir müssen niemanden unter Wert verkaufen!”

Jadon Sancho
Foto: TF-Images/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Spekulationen inwiefern die zunehmende Corona-Krise Borussia Dortmund in Sachen Jadon Sancho in die Karten spielen würde. Auch wenn die Gerüchteküche nach wie vor brodelt und ein Verkauf des Jungstars im Sommer trotz drohender Transfer-Krise nicht ausgeschlossen ist, hat BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nun ein klares Signal an allen potenziellen Interessenten gesendet.

Im Gespräch mit der “BILD am Sonntag” äußerte sich Watzke über die aktuelle Lage rund um Jadon Sancho und die Wahrscheinlichkeit eines Transfers kommenden Sommer. Der 60-jährige hat dabei nochmals bestätigt, dass der BVB Sancho gerne über die Saison hinaus halten möchte: “Wir haben schon vor Corona gesagt, dass es unsere liebste Vorstellung ist, dass Jadon weiter bei uns bleibt”. Watzke betonte aber auch, dass dies eine gemeinsame Entscheidung mit dem Spieler sei: “Am Ende des Tages muss man aber immer auch respektieren, was der Spieler will”.

Trotz Corona-Krise: Sancho wird kein Schnäppchen

Sollte Sancho einen Wechselwunsch äußeren, wird der BVB nicht von seinen Transfervorstellungen in Sachen Ablöse abweichen: “Klar sagen kann ich, dass selbst die ganz reichen Klubs trotz der existenziellen Krise jetzt nicht glauben müssen, dass sie bei uns auf Schnäppchen-Tour gehen können. Wir müssen niemanden unter Wert verkaufen!”

Gerüchten zufolge liegt die Schmerzgrenze der Schwarz-Gelben für den 20-jährigen Youngster bei 130 Mio. Euro.