BVB News

Rückschlag für den BVB: Witsel und Can fehlen beim Revierderby

Axel Witsel und Emre Can
Foto: imago images

Bittere Nachrichten für Borussia Dortmund und vor allem BVB-Coach Lucien Favre. Die Schwarz-Gelben werden am kommenden Samstag zum Bundesliga-Neustart gegen den FC Schalke 04 sowohl auf Emre Can als auch auf Axel Witsel verzichten müssen. Auch wenn der Ausfall der beiden Mittelfeldspieler sicherlich ein herber Rückschlag für den BVB ist, ist Dortmund mit Blick auf die Sportwetten Prognosen weiterhin der Favorit im Revierderby.

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angekündigt und nun ist es fix. Der BVB wird am kommenden Wochenende beim Heimspiel gegen den FC Schalke 04 auf sein Mittelfeld-Duo Axel Witsel und Emre Can verzichten müssen. Nach Informationen des “kicker” werden die beiden BVB-Profis nicht rechtzeitig fit.

Muskulärere Problemen verhindern Einsatz von Can und Witsel

Sowohl Witsel als auch Can konnten in den vergangenen Tagen nicht am Mannschaftstraining teilnehmen und plagen sich schon seit längerer Zeit mit muskuläreren Probleme herum. Auch wenn es bisher noch keine offizielle Bestätigung seitens des BVB gibt, rechnet der “kicker” fest mit einem Ausfall.

Ein deutliches Indiz dafür ist die Tatsache, dass beide Spieler sich in der Quarantäne im Mannschaftshotel befinden. Beide fuhren am Dienstag mit ihrem Privat-PKW zum Trainingsgelände zu Behandlung. Die restliche Mannschaft hingegen wird mit Bussen zum Training und zum Hotel gefahren. Laut DFL ist es vorgeschrieben, dass sich die Teams bzw. Spieler eine Woche vor dem Restart abschotten. Selbst wenn Can und Witsel bis Samstag beschwerdefrei sein sollten, ist ein Einsatz nicht mehr möglich aufgrund des Corona-Sicherheitsvorkehrungen der Liga.

BVB-Abwehr stellt sich von alleine auf

Can und Witsel sind leider nicht die einzigen beiden BVB-Profis auf die Lucien Favre am Samstag verzichten muss. Auch Dan-Axel Zagadou (Außenband im Knie) fällt weiterhin aus. Damit stellte sich die Abwehrreihe quasi von alleine auf: Lukasz Piszczek und Mats Hummels sind gesetzt, komplettiert wird die Dreierkette von Manuel Akanji. Der Schweizer frischgebackene Vater und hat in den vergangenen Tagen nicht voll mittrainiert.

Spannend wird es zu sehen wen Favre als Can und Witsel-Ersatz von Anfang an spielen lässt. Berichten zufolge sind die ersten beiden Kandidaten für diese Positionen im Mittelfeld Julian Brandt und Thomas Delaney. Optional würden auch noch Mahmoud Dahoud parat stehen, auch Youngster Gio Reyna könnte als Achter aufgeboten werden.

Sportwetten Prognose: Dortmund geht als Favorit in das Revierderby

https://ichwettedeutschland.de/In Sachen Sportwetten Prognose ist der Ausfall von Can und Witsel sicherlich bitter für die Schwarz-Gelben, dennoch geht der BVB bei den meisten Sportwetten Anbietern als klarer Favorit in das Revierderby. Wer eine entsprechende Sportwette auf einen BVB-Heimsieg platzieren möchte, sollte daher die entsprechenden Sieg-Quoten in Ruhe vergleichen.

Mit Blick auf den direkten Vergleich haben Hummels & Co. durchaus etwas gut zu machen bei den eigenen Fans. Von den letzten 10 Derbys konnte man “nur” drei Spiele gewinnen. Das Hinspiel in der laufenden Saison endete 0:0-Unentschieden. Das letzte Revierderby im Signal Iduna Park konnte Schalke sogar mit 4:2 gewinnen. Kurios: den letzten BVB-Sieg zuhause gegen die Knappen gab es vor knapp 5 Jahren. Dortmund konnte sich zuletzt im November 2015 zuhause mit 3:2 gegen Schalke durchsetzen.

Es wird spannend zu sehen wie sich die beiden Teams nach mehr als acht Wochen Corona-Zwangspause präsentieren. Vor der Pause war Schalke in einem deutlichen Formtief, der BVB hingegen hat seine letzten vier Ligaspiele alle samt gewonnen.