BVB News

Bürki-Wechsel zu Chelsea ist kein Thema – Vertragsverlängerung steht kurz bevor

Roman Bürki
Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es vermehrt Spekulationen über einen möglichen Wechsel von Roman Bürki zum FC Chelsea. Schweizer Medienberichten zufolge ist an den Transfergerüchten jedoch nichts dran. Vielmehr haben der BVB und der 29-jährige Torhüter die pausierten Vertragsgespräche wieder aufgenommen.

Laut einem Bericht der englischen “Sun” beschäftigt sich der FC Chelsea mit Roman Bürki und möchte den Schweizer Nationalspieler kommenden Sommer als neue Nr. 1 verpflichten. Wie das Online-Portal “nau.ch” berichtet, ist an diesen Meldungen nichts dran. Weder gab es einen Kontakt zwischen Bürki und den Blues, geschweige denn ein konkretes Angebot. Auch die Schweizer Zeitung “Blick” dementiert einen Wechsel nach England.

Die Zeichen stehen vielmehr auf Vertragsverlängerung. Demnach haben der BVB und Bürki die Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung wieder aufgenommen.

Vertragsgespräche verlaufen positiv

Während die Vertragsgespräche aufgrund der Corona-Krise zuletzt ausgesetzt wurden, sollen beide Parteien wieder miteinander sprechen und eine Einigung scheint in greifbarer Nähe zu sein. Bürki hatte in den vergangenen Monaten immer wieder betont, dass er sich in Dortmund wohl fühlt und sich einen Verbleib über den Sommer 2021 seht gut vorstellen kann.