BVB NewsTransfers

BVB auf großer Shoppingtour: Fünf Neue für die Zweite Mannschaft

BVB
Foto: Michael715 / Shutterstock.com

Auf dem Transfermarkt macht der BVB wie im vergangenen Sommer erneut früh Nägel mit Köpfen. Thomas Meunier ist bereits ablösefrei von Paris Saint-Germain gekommen, Jude Bellingham steht dem Vernehmen nach kurz vor der Unterschrift bei Schwarz Gelb. Sollte nicht doch noch Jadon Sancho wechseln, dürfte es das mit den Transfers für das Bundesliga-Team bereits gewesen sein. Doch auch in der Reserve wird der Dortmunder Kader kräftig verstärkt. Ein neues Trainerteam und insgesamt bereits sieben Neuzugänge zeugen davon.

Nicht nur im Kader von Borussia Dortmund II werden sich in der kommenden Saison neue Gesichter vorstellen, auch auf der Trainerbank ist dem so. Denn zunächst wurde vom BVB ein interner Trainer-Wechsel angestrebt. Der vorherige U23-Coach Mike Tullberg übernahm die A-Jugend. Michael Skibbe, der zuvor die U19 trainiert hatte, sollte im Gegenzug die Zweite Mannschaft übernehmen. Doch dazu kam es nicht, der erfahrene Trainer verlor seinen Job bei den Schwarz Gelben. Die offene Stelle wurde mit Rödinghausens Erfolgstrainer Enrico Maaßen besetzt. Und der durfte sich nach den bereits feststehenden Verpflichtungen von Moritz Broschinski (von Energie Cottbus) und Aday Ercan (SC Wiedenbrück) nun über fünf weitere Neuzugänge für die anstehende Spielzeit in der Regionalliga West freuen.

Embed from Getty Images

Das sind die fünf Neuen bei Borussia Dortmund II

Stefan Drljaca (21, Tor): Der 1,92 Meter lange Torhüter kommt von der Zweitvertretung der TSG Hoffenheim ins Stadion Rote Erde. In der vergangenen Saison absolvierte er von 22 möglichen Partien 18 zwischen den Pfosten. In der Regionalliga Südwest blieb er dabei vier mal ohne Gegentreffer. Beim BVB komplettiert Drljaca nun das Torwart-Quartett für die beiden Herrenmannschaften um Roman Bürki, Marwin Hitz und Luca Unbehaun.

Migel-Max Schmeling (20, Abwehr): EBenfalls möglichst wenig Tore zulassen will Linksverteidiger Migel-Max Schmeling. Der Mann mit dem berühmten Namen hat auch in der deutschen Dritten Liga bereits seine Spuren hinterlassen. Acht Mal kam Schmeling in der abgelaufenen Spielzeit für den MSV Duisburg, eines der Top-Teams der Dritten Liga, zum Einsatz. Auch eine Torvorlage glückte dem gebürtigen Gelsenkirchner dabei. Künftig geht es für ihn in Schwarz Gelb in der Regionalliga West weiter.

Franz Pfanne (25, Mittelfeld): Zusammen mit dem neuen Coach von Borussia Dortmund II, Enrico Maaßen, kommt auch ein zentraler Profi aus Rödinghausen. Franz Pfanne war dort unumstrittener Stammspieler. Als defensiver Mittelfeldspieler steuerte er in der abgebrochenen Saison drei Treffer und vier Vorlagen zu Rödinghausens erfolgreicher Spielzeit bei. Bei der Reservemannschaft des BVB kann der 25-Jährige vor allem durch seine physische Spielweise zum Pfeiler werden. Acht gelbe Karten bei 22 Einsätzen in der zurückliegenden Saison legen von dieser Zeugnis ab.

Cebrails Makreckis (20, Angriff): Ebenfalls aus der Regionalliga West angelt sich Borussia Dortmund II den jungen Letten Cebrails Makreckis, genauer gesagt vom Bonner SC. Dort mauserte sich der Linksaußen vom Einwechselspieler zur Stammkraft. Ein Treffer gelang ihm in der abgelaufenen Spielzeit für den Bonner SC.

Richmond Tachie (20, Angriff): Sogar schon in der Dritten Liga seine Fußspuren hinterlassen konnte Richmond Tachie in der abgelaufenen Saison. Vier Einsätze konnte der Rechtsaußen in der dritthöchsten deutschen Spielklasse für Viktoria Köln verbuchen. Drei Mal kam er dabei von der Bank, einmal stand er in der Startelf. Sein Tor-Debüt in der Dritten Liga konnte er aber auch bereits feiern. Zu Anfang der vergangenen Saison war Tachie noch für den VfL Wolfsburg II in der Regionalliga Nord aktiv. Für die jungen Wölfe gelangen ihm in drei Einsätzen zu Saisonstart zwei Assists.