BVB News

Medien: Favre spielt beim BVB auf Bewährung

Lucien Favre
Foto: imago images

In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Gerüchte über ein vorzeitiges Aus von Lucien Favre bei Borussia Dortmund. Die BVB-Bosse haben sich jedoch dazu entschlossen dem Schweizer eine neue (Titel)Chance zu geben. Wie die “Sport BILD” berichtet, spielt der 62-jährige bei den Schwarz-Gelben jedoch auf Bewährung.

Seit dem Sommer 2018 hat Lucien Favre mittlerweile das Sagen bei Borussia Dortmund. Auch wenn der Schweizer, rein statistisch betrachtet, den besten Punktedurchschnitt aller BVB-Trainer hat, steht Favre schon seit geraumer Zeit in der Kritik von Fans, Medien und Experten.

Nicht nur die BVB-Fans sehnen sich nach Titeln, auch die Verantwortlichen wollen endlich wieder nennenswerte Erfolge feiern. Der Druck auf Favre wird in der kommenden Saison nicht geringer werden.

Vertragsgespräche liegen vorerst auf Eis

Nach Informationen der “Sport BILD” haben die Verantwortlichen in Dortmund entschieden mögliche Vertragsgespräche mit Lucien Favre erst nach Abschluss der Hinrunde zu starten. Der 62-jährige hat nur noch einen laufenden Vertrag bis zum Sommer 2021 bei der Borussia. Doch Hans-Joachim Watzke & Co. möchte zunächst die sportliche Entwicklung bis zum Jahresende beim BVB abwarten. Heißt im Klartext: Favre muss liefern, sonst droht ein vorzeitiges Aus.