DFB-Pokal

MSV Duisburg vs. Borussia Dortmund | Vorschau, Team-News und Prognose

Marco Reus
Foto: imago images

Borussia Dortmund startet heute Abend (20:45 Uhr, live in der ARD) in die neue Saison. Die Favre-Elf trifft in der ersten Pokalrunde auf den MSV Duisburg.

Knapp drei Monate nach dem letzten Pflichtspiel wird es heute Abend wieder ernst für Borussia Dortmund. Mats Hummels & Co. bestreiten ihr erstes Pflichtspiel in der neuen Saison. Der BVB trifft auswärts auf den MSV Duisburg und geht als klarer Favorit in das Duell gegen den Drittligisten.

Team-News: Borussia Dortmund

Lucien Favre und sein Team haben eine Sommervorbereitung mit Höhen und Tiefen absolviert. Der BVB hat insgesamt sieben Testspiele absolviert und konnte vier davon gewinnen. Unter anderem feierte man auch einen 5:1-Erfolg gegen die Zebras.

Marco Reus
Foto: imago images

Besonders erfreulich: beim letzten Test vor knapp einer Woche gegen Rotterdam feierte Kapitän Marco Reus sein Comeback nach monatelanger Pause. Ob der 31-jährige gegen Duisburg von Anfang an spielen wird ließ Favre zuletzt offen: “Wir werden sehen. Er hat immerhin seit Februar nicht mehr gespielt.” Reus ist steht den Schwarz-Gelben aber definitiv wieder zur Verfügung.

Personell hat Favre mit leichteren Verletzungssorgen zu kämpfen. Für das Pokalspiel gegen den MSV fallen lediglich die Langzeitverletzten Dan-Axel Zagadou, Marcel Schmelzer (beide Knieverletzung) und Mateu Morey (Muskelfaserriss) aus.

Team-News: MSV Duisburg

Duisburg konnte in der Sommervorbereitung nicht wirklich überzeugen. Der MSV feierte nur einen Sieg in sechs Testspielen. Auch die Generalprobe für den Pokal ging mit 2:3 gegen Bielefeld verloren. Coach Torsten Lieberknecht zeigte sich vor dem Spiel realistisch und wollte kein Pokalwunder beschwören: “Neben Bayern München ist der BVB der schwierigste Gegner, den du bekommen kannst. Da brauchst du eine Top-Top-Leistung”.

Ärgerlich ist vor allem die Tatsache, dass man “nur” vor 300 Zuschauern spielen wird, was laut Lieberknecht für den Außenseite ein deutliches Manko ist: “Ein absolutes Highlight, das man den MSV-Fans gegönnt hätte. Ein Super-Los – das willst du vor ausverkauftem Haus spielen!”.

Moritz Stoppelkamp
Foto: imago images

Auch Duisburg hat kleinere personelle Probleme. Neben Cem Sabanci (Kreuzbandriss) fehlen auch Joshua Bitter (Muskelriss) und Moritz Stoppelkamp (Viruserkrankung). Der Ausfall von Stoppelkamp ist bitter, der 33-jährige gehört zu den erfahrensten Spielern beim MSV.

Direkter Vergleich

Der direkte Vergleich im DFB-Pokal spricht für die Zebras. Die beiden Teams standen sich bis dato jedoch nur ein einziges Mal gegenüber. 1975 setzte der MSV sich im Halbfinale mit 2:1 n.V. durch. Wettbewerbsübergreifend hat man bereits 50-mal gegeneinander gespielt: 25-mal setzte sich der BVB durch, 12-mal Duisburg und 13-mal trennte man sich Unentschieden.

Voraussichtliche Aufstellungen:

MSV Duisburg: Weinkauf – Sauer, Gembalies, Volkmer, Bretschneider – Krempicki, Pepic – Stoppelkamp, Karweina, Engin – Vermeij

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Hummels, Can – Meunier, Witsel, Guerreiro – Sancho, Reyna – Reus, Haaland.

Prognose: Der BVB lässt nichts anbrennen und zieht in die zweiten Pokalrunde ein

Die Rollen vor dem heutigen Spiel sind klar verteilt. Alle andere als ein (klarer) BVB-Sieg wäre eine faustdicke Überraschung. Ohne die Unterstützung der eigenen Fans wird es schwer für die Zebras Dortmund unter Druck zu setzen. Für die Favre-Elf wird es, neben dem Einzug in die nächste Runde, vor allem darum gehen sich Selbstbewusstsein für den Liga-Auftakt am kommenden Wochenende zu holen.