BVB News

Favre zeigt sich nach der Augsburg-Pleite enttäuscht: “Es ist schwer, diese Niederlage zu akzeptieren”

Lucien Favre
Foto: imago images

Spieler und Verantwortlichen bei Borussia Dortmund zeigten sich nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Augsburg sichtlich enttäuscht. Auch BVB-Coach Lucien Favre betonte nach dem Spiel, dass man sich mehr erhofft hat. Zudem verwies der 62-jährige Schweizer darauf, dass die Schwarz-Gelben noch viel zu tun haben.

Nach dem starken 3:0-Auftaktsieg gegen Borussia M’Gladbach folgte direkt am 2. Spieltag in der Fußball Bundesliga die kalte Dusche für den BVB. Die Favre-Elf hat vollkommen überraschend 0:2 beim FC Augsburg verloren und damit früh in der Saison wichtige Punkte liegen gelassen.

Favre haderte nach dem Spiel vor allem mit dem Ergebnis und weniger mit der Art und Weise wie seine Mannschaft gespielt hat: “Wir sind sehr enttäuscht. Es ist schwer, diese Niederlage zu akzeptieren. Wir haben das Spiel fast komplett dominiert, wir hatten fast 80 Prozent Ballbesitz, aber manchmal bringt das nicht viel. Wir haben sehr gut angefangen, aber wir waren nicht präzise genug, wir haben überhastet gespielt”. Der 62-jährige verwies zudem darauf, dass seine Mannschaft noch Mitten im Lernprozess stecken würde: “Wir haben noch viel zu tun”.

“Wir haben in vielen Bereichen ein sehr gutes Spiel gemacht”

Auch BVB-Abwehrchef Mats Hummels tat sich schwer de Niederlage zu akzeptieren: “Ich habe das Gefühl, dass wir eigentlich in vielen Bereichen ein sehr gutes Spiel gemacht haben. Wir haben jedoch zu wenige Chancen kreiert. Die Chancen, die wir hatten, haben wir nicht genutzt”.

Manuel Akanji hingegen betonte, dass der BVB nicht auf dem Top-Niveau agiert hat, wie man es von dieser Mannschaft erwartet: “Wir hatten in der letzten Saison auch viele solcher Spiele, die wir gewonnen haben. Letztes Mal war es auch schwer und wir haben gewonnen. Aber klar müssen wir es besser machen, im Allgemeinen war es offensiv und defensiv zu wenig heute”.