BVB News

Erling Haaland kehrt vorzeitig zurück – Norwegen erlaubt Ausreise

Erling Haaland
Foto: imago images

Borussia Dortmund kann für das Auswärtsspiel am kommenden Samstag bei Hertha BSC aller Voraussicht nach doch mit Erling Haaland planen. Nachdem zunächst noch im Gespräch war, dass sämtliche Akteure der norwegischen Nationalmannschaft nach einem positiven Corona-Test von Teamkollege Omar Elabdellaoui im skandinavischen Land für zehn Tage in Quarantäne müssen, folgte im Laufe des heutigen Sonntages die Freigabe für die Ausreise.

Anstatt am Abend mit Norwegen im Rahmen der Nations League in Rumänien anzutreten, befindet sich Haaland nach Informationen der “Bild” bereits auf der Rückreise nach Dortmund. Dabei ist noch offen, ob nach der Absage der Partie in Rumänien die für Mittwoch angesetzte Begegnung Norwegens gegen Österreich stattfinden kann. Sofern das Spiel über die Bühne gehen kann, wird die norwegische Mannschaft aber voraussichtlich nur mit einer B-Elf antreten.

Legionäre dürfen Norwegen verlassen

Denn wie die norwegische Verbands-Juristin Lise Klaveness via Twitter mitteilte, haben alle bei ausländischen Vereinen unter Vertrag stehende Nationalspieler und der schwedische Trainer Lars Lagerbäck die Erlaubnis erhalten, Norwegen zu verlassen.

Haaland hat davon bereits Gebrauch gemacht und kehrt damit deutlich früher als erwartet nach Dortmund zurück. Dort allerdings muss der Torjäger aber wohl zunächst mindestens zwei negative Corona-Tests vorweisen, ehe ein Einstieg ins Mannschaftstraining und ein Einsatz in Berlin möglich ist. Die Empfehlung der norwegischen Gesundheitsbehörden, in eine zehntägige Quarantäne zu gehen, ist unterdessen nicht bindend und kann von Haaland wohl durch entsprechende, negative Tests umgangen werden.

Der BVB hat sich zu der Situation bislang nicht offiziell geäußert. Eine Stellungnahme dürfte allerdings zeitnah folgen.