BVB News

“Hat sich sofort gezeigt” – Moukoko in die Startelf?

Youssoufa Moukoko
Foto: Clemens Bilan - Pool/Getty Images

Feiert Youssoufa Moukoko (16) morgen gegen Frankfurt sein Startelf-Debüt? Nach dem Ausfall von Erling Braut Haaland (20) scheint das Supertalent eine ernsthafte Startelf-Option für Trainer Lucien Favre (63) zu sein. Der Schweizer hält sich zwar noch vage, deutete aber auch an, dass sich der Teenager eine Chance verdiene. Auch der gegnerischer Trainer lobt Moukoko in höchsten Tönen.



Am morgigen Samstag (15.30 Uhr) tritt Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt in der Bundesliga an. Nach der bitteren Heimniederlage gegen den 1. FC Köln (1:2) muss der BVB dringend wieder siegen, um an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Doch ausgerechnet Torgarant Erling Haaland fällt wegen eines Muskelfaserrisses aus.

Nach zwei Kurzeinsätzen in der Bundesliga in Berlin und gegen Köln könnte Youssoufa Moukoko in Frankfurt sein Startelf-Debüt feiern. “Einige Spieler sind sehr müde”, so BVB-Trainer Lucien Favre, der im Vergleich zum Spiel in der UEFA Champions League gegen Lazio Rom (1:1) rotieren lassen dürfte. Gegen die Italiener spielten Thorgan Hazard (27) und Marco Reus (31) im Angriff. Dahinter agierte Giovanni Reyna (18). Gut möglich, dass Moukoko als alleinige Spitze oder mit einem erfahrenen Profi an seiner Seite aufläuft.

Doch man solle nicht vergessen, dass Moukoko erst 16 Jahre jung geworden ist, so Favre. Der BVB habe “auch andere Möglichkeiten”, bekräftigte der Coach in der Pressekonferenz vor dem Spiel. “Wir werden sehen.” Dennoch geizte der Schweizer nicht mit Lob für den neuen jüngsten Bundesliga-Profi aller Zeiten: “Er ist gut angekommen und hat sich sofort gezeigt.”

Adi Hütter: Haaland-Ausfall ein Vorteil, doch Vorsicht vor dem Jahrhunderttalent

Embed from Getty Images

Für Eintracht-Trainer Adi Hütter (50) ist der Ausfall von Erling Haaland “sicherlich ein Vorteil”. Der Norweger wäre für Dortmund “nicht zu ersetzen”. Youssoufa Moukoko hält er allerdings für ein “außergewöhnliches Jahrhunderttalent”, wenn er mit erst 16 Jahren schon Einsätze bei Borussia Dortmund bekommt.

Neben Haaland wird gegen Frankfurt auch Thomas Delaney (29) ausfallen. Der Einsatz von Emre Can ist noch fraglich. Vor dem Comeback steht Abwehrspieler Dan-Axel Zagadou (21). Mats Hummels (31), der gegen Rom verletzt vom Platz musste, geht es wieder besser. “Die News über ihn sind gut”, so Favre. Kein Thema bleibt Talent Reinier (18), der für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehen wurde. Der Brasilianer laboriert an den Folgen einer COVID-19-Infektion. “Wir haben die Geduld mit ihm”, so Sportdirektor Michael Zorc (58) in Bezug auf den schwierigen Start des Offensivmanns in Dortmund. Auch vor seiner Erkrankung spielte Reinier bislang kaum eine Rolle.

Für Michael Zorc, der sich ebenfalls in der Pressekonferenz äußerte, ist die Marschroute in Frankfurt trotz der Personalprobleme klar: “Wir fahren da hin, um zu gewinnen.” Das Ziel drei Punkte wäre für den BVB eine Selbstverständlichkeit. “Wenn man Fußball spielt, will man gewinnen. Sonst kann man es direkt sein lassen”, so der 58-Jährige.