Bundesliga

Modeste trifft, Kobel hält den Sieg fest – BVB gewinnt mit 1:0 bei Hertha BSC

Anthony Modeste
Foto: Getty Images

Mit 1:0 (1:0) gewinnt Borussia Dortmund vor 72.352 Zuschauern bei Hertha BSC. Modeste erzielt in der 32. Minute das Tor des Tages. Beide Teams lassen zahlreiche Chancen liegen.



Zwei Wechsel in der Startformation des BVB im Vergleich zum Werder-Spiel: Für Bynoe-Gittens und den an der Schulter verletzten Dahoud rücken Adeyemi und Özcan, der sein Debüt in Schwarzgelb feiert, in die Mannschaft.

Rasanter Beginn für die Hausherren. Bei einem Schuss von Kenny aus 18 Metern ist Kobel auf dem Posten, greift über und fischt den Ball aus dem Winkel (4. Minute). Ganz starke Parade des BVB-Keepers.

Nach einer Viertelstunde fast die Führung für die Gäste. Reus zieht ab, Kenny fälscht so ab, dass der Ball an die Latte klatscht. Noch einmal Aluminium in der 20. Minute. Nach einer Ecke trifft Özcan aus drei Metern lediglich den Pfosten.

Dann klingelt es doch noch im Kasten der Berliner. Und der Torschütze ist: Anthony Modeste. Der Ex-Kölner vergibt in der 22. und 25. Minute, doch nicht in der 32. Minute. Eine Flanke von Özcan köpft er aus sieben Metern unhaltbar ein: 1:0 für den BVB. Eine verdiente Führung für die Mannschaft von Edin Terzić. Dabei bleibt es auch bis zum Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Tobias Stieler.

Viele Chancen, keine Treffer nach der Pause

Ohne Wechsel geht es weiter. Reus bietet sich in der 48. Minute die Chance, die Führung auszubauen. Doch sein Schuss wird geblockt. Der BVB bleibt am Drücker. Adeyemi bietet sich in der 58. Minute eine Doppelchance. Erst pariert Christensen, dann schießt der Dortmunder über das Tor. Anschließend macht er Platz für Bynoe-Gittens (61.)

Nach 68 Minuten meldet sich Hertha BSC zurück. Jovetic kommt am Strafraum zum Schuss, doch Kobel lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte. Nach 72 Minuten verpasst Bellingham die Entscheidung. Seinen Schuss kratzt Kempf von der Linie. Nur zwei Minuten später rollt ein Ball des Engländers knapp am linken Pfosten vorbei ins Aus.

In der 79. Minute hat erneut Kobel seine Finger im Spiel. Der eingewechselte Richter zieht aus der zweiten Reihe ab. Der BVB-Keeper lenkt ihn an die Latte. Bynoe-Gittens bietet sich in der 86. Minute die Chance auf das 2:0, aber Christensen bleibt Sieger.

Doch am Ende gewinnen die Gäste. Trotz zahlreicher Gelegenheiten (20:12 Torschüsse für Dortmund) fällt lediglich ein Treffer – und der für die Westfalen. Modeste trifft und Kobel hält mit fantastischen Paraden den Sieg fest.

BVB: Kobel – Wolf (67. Meunier), Hummels, Schlotterbeck, Guerreiro (86. Hazard) – Bellingham, Özcan, Adeyemi (61. Bynoe-Gittens), Reus, Brandt – Modeste (86. Süle)

Hertha BSC: Christensen – Kenny, Kempf (80. Selke), Dárdai, Plattenhardt – Boëtius (55. Jovetic), Tousart, Serdar (75. Boateng) – Lukébakio (75. Richter), Kanga, Ejuke

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments