BVB News

Insider berichten, wie BVB-Trainer Nuri Sahin tickt: „So viel Elan, so zielstrebig“

Nur Sahin
Foto: IMAGO

Borussia Dortmunds früherer Spieler und jetziger Cheftrainer Nuri Sahin stammt aus Meinerzhagen, einem 20.000-Seelen-Städtchen im Sauerland. Und obwohl es Sahin über Dortmund bis zu Real Madrid schaffte, hat er seine Wurzeln nicht vergessen, halft dort eins beim lokalen RSV Meinerzhagen in der Not. Aus der gemeinsamen Zeit dort berichtet nun ein Weggefährte über den Typ Nuri Sahin.



2001 wechselte der 1988 geborene Nuri Sahin vom RSV Meinerzhagen zu Borussia Dortmund, als sein Talent schon nicht mehr zu übersehen war. Er schaffte es bis zu den Profis, war bei seinem Debüt der jüngste je in der Bundesliga eingesetzte Spieler. Später ging es weiter bis zu Real Madrid und zum FC Liverpool. Auch, wenn er dort nicht ganz so erfolgreiche Zeiten erlebte wie noch zuvor beim BVB, kann man dem 52-fachen türkischen Nationalspieler eine Karriere von höchstem internationalem Format bescheinigen.

Und doch vergaß er nie, wo er das Fußballspielen einst gelernt hatte, wo er aufgewachsen war. Als der RSV Meinerzhagen in die Kreisliga A abzustürzen drohte, bot er seine Hilfe an, berichtet die WAZ. Nicht nur leistete er finanzielle Unterstützung, er stieg sogar selbst in den Trainerstab ein. Unter seiner Mithilfe ging es dann sogar bis in die Oberliga.

Jose Mourinho
Foto: Getty Images

Nuri Sahin trainierte selbst unter Jose Mourinho und Jürgen Klopp

Damals war Mutlu Demir Trainer, arbeitete mit Nuri Sahin zusammen, den er als äußerst empathischen Menschen charakterisiert. Sein Umgang mit Spielern sei vorbildlich gewesen, habe er doch gewusst, wann Härte und wann Lob angebracht seien. Dabei habe sich Nuri Sahin immens aufgeopfert, sei „so zielstrebig und so voller Elan“ vorgegangen, wie es Demir zuvor bei niemand anders erlebt habe.

Erst als Nuri Sahin 2020 in die Türkei zu Antalyaspor wechselte, habe dieser seine Unterstützung einstellen müssen. Doch auch aus der Zeit am östlichen Mittelmeer hat die WAZ einen Weggefährten gefunden und zu Sahin befragt. Gerrit Holtmann war damals vom VfL Bochum dorthin ausgeliehen. Holtmann charakterisiert Nuri Sahin als „Kumpeltypen“, für den Kommunikation mit den Spielern sehr wichtig sei. Dabei übersehe er auch nicht die Spieler aus der zweiten Reihe. Fußballerisch setze er viel auf Ballbesitz und habe damit bei Antalyaspor ja auch Erfolge gefeiert. Zudem habe Sahin von so Größen wie Jose Mourinho und Jürgen Klopp lernen können. Für Holtmann spricht wenig dagegen, dass auch Nuri Sahin das Zeug zu einem großen Trainer hat, was dieser in wenigen Wochen schon mit dem Beginn der Bundesliga unter Beweis stellen kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments