BVB News

Medien: BVB beschäftigt sich mit Julian Draxler

Julian Draxler
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge befindet sich Borussia Dortmund nach wie vor auf der Suche nach einem Nachfolger für den wechselwilligen Jadon Sancho. Wie das französische Portal “Le10Sport” berichtet, hat der BVB dabei auch den deutschen Nationalspieler Julian Draxler ins Visier genommen.

Der Name Julian Draxler wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Laut “Le10Sport”, beschäftigen sich die Verantwortlichen beim BVB derzeit wieder intensiver mit dem 26-jährigen Mittelfeldspieler von Paris-Saint Germain. Demnach könnte der Ex-Schalker die Nachfolge von Jadon Sancho bei den Schwarz-Gelben antreten.

PSG ist offen für einen Draxler-Verkauf im Sommer

Nach Informationen von “Le10Sport” ist man in Dortmund vor allem von den technischen Fähigkeiten sowie der Vielseitigkeit des deutschen Nationalspielers überzeugt. Zudem wäre ein Draxler-Transfer im Sommer, bei einem Sancho-Verkauf, trotz Corona-Krise für die Schwarz-Gelben finanzierbar.

Auch in Paris scheint mein einem Wechsel am Ende der Saison offen gegenüber zu stehen. Gerüchten zufolge steht Draxler schon seit längerer Zeit auf der Streichliste an der Seine. Vertraglich ist der offensive Mittelfeldspieler noch bis 2021 an den französischen Meister gebunden. Die Ablösesumme dürfte sich zwischen 20-25 Mio. Euro belaufen. Auch wenn PSG damit mehr als 10 Mio. Euro Verlust machen würde, ist ein Transfer im Sommer die präferierte Lösung bei den Franzosen.

Problem: die Gehaltsvorstellungen von Draxler könnten den Deal verhindern. Demnach kassiert dieser 7 Mio. Euro pro Jahr in Paris, was den BVB durchaus abschrecken könnte.

Zudem gibt neben dem BVB auch andere Interessenten. So wurde der Nationalspieler unter anderem schon mit dem FC Chelsea und dem FC Arsenal in Verbindung gebracht und auch Hertha BSC Berlin soll im Winter über Draxler nachgedacht haben.