BundesligaBVB News

Läuft Mario Götze noch einmal für den BVB auf? – Milan will sein Gehalt drücken

Mario Götze
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Einst war Mario Götze das vielversprechendste Talent des deutschen Fußballs, der kommende Dortmunder Zuschauerliebling und Superstar. Einen Wechsel zum FC Bayern, ein Siegtor im WM-Finale und eine missglückte Rückholaktion zum BVB später, ist von diesen Hoffnungen nichts mehr übrig im schwarz gelben Lager. Von allen Seiten ist längst bestätigt, dass die Zusammenarbeit mit Vertragsablauf in diesem Sommer enden wird. Bleiben zwei offene Fragen: Spielt Mario Götze am 34. Spieltag noch einmal für den BVB? Und wohin wird es den 28-Jährigen im Sommer verschlagen?

Freudige Nachrichten gab es für Mario Götze zuletzt nur noch abseits des Fußballplatzes. Denn am 6. Juni brachte seine Frau Ann-Kathrin das erste Kind des Paares auf die Welt, einen Jungen. Da Mario Götze bei der Geburt dabei sein wollte – und in den Planungen von Lucien Favre seit Monaten eine sehr untergeordnete Rolle spielt – erhielt er von Borussia Dortmund Sonderurlaub für die Entbindung. In Zeiten von Corona bedeutet dies aber auch: anschließende Quarantäne und zwei negative Corona-Testungen, wie es das DFL-Konzept vorschreibt, bevor der Spieler wieder zur Mannschaft stoßen darf.

Gegen Hertha BSC, Fortuna Düsseldorf, Mainz 05 und zuletzt RB Leipzig fehlte Götze bereits im Aufgebot des BVB. Die Zeit läuft, bis zum letzten Spieltag am Samstag gegen die TSG Hoffenheim. Gewährt Lucien Favre Mario Götze noch ein paar letzte Minuten auf dem Rasen des Signal Iduna Parks? Der BVB bestätigt, dass sich diese Frage nur stellt, wenn alle Maßnahmen zum Infektionsschutz zuvor erledigt wurden. “Er wird zwei Testungen benötigen, bevor er wieder zum Kader stößt.”

Embed from Getty Images

Italien, Frankreich, Bundesliga – Wo spielt Götze nächste Saison?

Zu einem neuen Kader wird der feststehende ablösefreie Abgang in der kommenden Saison stoßen müssen. Nur zu welchem? Eine heiße Spur führt in die Serie A. Einerseits soll Lazio Rom am offensiven Mittelfeldspieler Interesse haben. Und auch Familie Götze scheint ein Faible für die italienische Hauptstadt zu haben. Der klingende Name von Mario und Ann-Kathrins neugeborenem Sohn: Rome Götze. Andererseits wird auch AC Mailand als potenzielle nächste Station des Weltmeisters von 2014 gehandelt. Dort wird Mario Götze aber auf deutlich mehr Gehalt verzichten müssen, als ihm lieb ist. Sein aktuelles Salär bei Borussia Dortmund soll bei sieben Mio. Euro liegen. Für den kommenden Vertrag soll sich Götze ein Jahresgehalt in derselben Dimension erhoffen.

Diesen Vorstellungen soll nun zumindest der AC Mailand eine Absage erteilt haben. Wie “calciomercato” berichtet, muss Götze von seinen Forderungen abrücken, um mit dem AC Mailand in konkrete Verhandlungen treten zu können. Neben den beiden italienischen Klubs wird aus der Bundesliga Hertha BSC mit leisem Interesse an Götze gehandelt. Eine weitere Spur führt in die Ligue 1 zu OGC Nizza, die bereits ihren Kader für die kommende Saison kräftig auffrischen. Mit Morgan Schneiderlin und Hassane Kamara steht Nizza kurz vor der Präsentation der Neuzugänge drei und vier für diesen Sommer. Zuvor konnte der südfranzösische Klub bereits Robson Bambu und den Nachwuchsspieler des FC Bayern München Flavius Daniliuc verpflichten. Folgt mit Mario Götze bald der fünfte Neuzugang an der Cote d’azur?